Casse, die


Casse, die

Die Cásse, plur. die -n. 1) Ein Kasten, besonders ein Geldkasten. Geld in die Casse legen, aus der Casse hohlen. Daher der Cassen-Bestand, das Geld, welches nach dem Schlusse einer Abrechnung in der Casse übrig bleibt, S. Bestand; das Cassen-Buch, ein Rechnungsbuch über die Einnahme und Ausgabe der Casse u.s.f. 2) Das in derselben befindliche Geld, und in weiterer Bedeutung überhaupt bares Geld, besonders bey Kaufleuten und Wechslern. Eine gute, schlechte Casse haben, viel oder wenig bares Geld haben. 3) Zu einem gewissen Gebrauche bestimmte Geldsummen, und die zu deren Verwaltung verordneten Personen. Die Armen-Casse, die Steuer-Casse, die Kriegs-Casse u.s.f. 4) Dasjenige Zimmer, in welchem Geld verwahret und ausgezahlet wird. In die Casse gehen. Aus dem Ital. Cassa, daher es auch im Deutschen oft noch Cassa lautet. Das Ital. stammet entweder von Capsa, oder auch von Kasten her. Daher das Cassen-Geld, des -es, plur. die -er, Geld, oder Gelder, welche zu einer öffentlichen Casse gehören; die Cassen-Münze, plur. inus. eine Münze oder Geldsorte, welche in öffentlichen Cassen angenommen wird u.s.f.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Brand-Casse, die — Die Brand Casse, plur. die n, eine öffentliche Casse, aus welcher denenjenigen, die ihre Häuser und Vermögen durch einen Brand verloren haben, ihr Verlust entweder ganz oder zum Theile wieder ersetzet wird; die Brand und Assecuranz Casse, die… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Reichs-Casse, die — Die Reichs Casse, plur. die n, die Casse eines Reiches, der Ort, wo die aus einem Reiche einkommenden und zu dessen Bedürfnissen bestimmten Summen verwahret werden, und diese Summen selbst. In engerer Bedeutung, eine solche Casse des Deutschen… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Feuer-Casse, die — Die Feuer Casse, plur. die n, eine Casse, aus welcher die durch die Feuersbrünste verursachten Schäden wieder ersetzet werden. S. Brand Casse …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Hof-Casse, die — Die Hof Casse, plur. die n, diejenige Casse, welche zu den unmittelbaren Bedürfnissen des Hofes, zu den Gehalten des Hofstaates u.s.f. bestimmt, von der Landes Casse, Kammer Casse u.s.f. noch unterschieden ist, und von einem Hof Cassier verwaltet …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Feld-Casse, die — Die Fêld Casse, plur. die n, die Casse oder der Vorrath des für die Truppen im Felde nöthigen Geldes, nebst den dazu gehörigen Personen …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Bürsch-Casse, die — Die Bürsch Casse, plur. die n, im Schwäbischen Kreise, die gemeinschaftliche Casse der Bürschstände …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Kreis-Casse, die — Die Kreis Casse, plur. die n, die Casse, d.i. der Vorrath und das Behältniß des zu den Bedürfnissen eines Kreises, und besonders eines Reichskreises bestimmten Geldes. Daher der Kreis Cassirer, der Vorgesetzte derselben, welcher doch am… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Kriegs-Casse, die — Die Kriegs Casse, plur. die n, der Vorrath des zum Kriege und zur Unterhaltung der Truppen nöthigen Geldes; die Feld Casse …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Schützen-Casse, die — Die Schützen Casse, plur. die n, die gemeinschaftliche Casse einer Schützengesellschaft …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Floß-Casse, die — Die Flōß Casse, plur. die n, eine Casse, in welche der Ertrag der Holzflößen gesammelt wird …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart