Abspannen (1)


Abspannen (1)

1. * Abspannen, verb. reg. act. durch Bereden, Locken oder Körnen abwendig machen. Einem sein Gesinde, sein Vieh, seine Kunden, seine Arbeit abspannen. Daher die Abspannung. S. auch Abspänstig.

Anm. Dieses Zeitwort ist im Hochdeutschen wenig mehr üblich, und kommt nur in Luthers Katechismo und in den Rechten an einigen Orten vor. Es kommt von dem alten spanen, Angels. Sponan, Schwed. Spana, bereden, reitzen, locken, her, dessen erste Bedeutung gleichfalls ziehen gewesen seyn mag, so wie das Griech. σπαν und αποεπαν beyde Bedeutungen hat, und von welchem es das Intensivum seyn kann, wie aus dem verdoppelten n erhellet. Das einfache spanan, bereden, kommt in unsern ältesten Alemannischen und Fränkischen Schriftstellern sehr häufig vor.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • abspannen — abspannen: I.abspannen:1.⇨ausspannen(I,1)–2.⇨entspannen(I,1) II.abspannen,sich:⇨entspannen(II,1) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Abspannen — bezeichnet: das Ausschirren eines Pferdes, siehe Ausspann einen Terminus der Feuerwehr, siehe Brandwache die Verwendung von Abspannseilen, siehe Pardune (Funk) Siehe auch: Zum Nachspann bei Filmen und TV Sendungen siehe Abspann Abspannmast …   Deutsch Wikipedia

  • Abspannen — Abspannen, den aufgezogenen Hahn eines Gewehrschlosses langsam in die Ruhe bringen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Abspannen — Abspannen, s.v.w. abspreizen (s. Absteifungen und Abspreizungen), wenn die Spreizen wagrecht oder doch nahezu wagrecht stehen …   Lexikon der gesamten Technik

  • abspannen — Vsw abspenstig …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Abspannen (2) — 2. Abspannen, verb. reg. act. von Spannen, was gespannet, oder angespannet war, los machen. Den Hahn an einem Feuergewehre, die Sehne am Bogen abspannen. Die Pferde, die Ochsen abspannen, sie von dem Wagen, Pfluge los spannen. Ingleichen… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • abspannen — pausieren; relaxen; ausspannen; ausruhen; Pause machen; entspannen; (sich) ausrasten (österr.); verschnaufen; erholen * * * ạb||span|nen 〈V. tr. u. V. intr.; hat〉 1. erschlaffen lassen, entspannen; →a …   Universal-Lexikon

  • abspannen — ạb·span·nen (hat) [Vt/i] (ein Tier) abspannen ein Tier, das einen Wagen zieht, vom Geschirr befreien <ein Pferd abspannen> …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • abspannen — abspannenv 1.jmetwabspannen=jmetwwegnehmen,ablisten,abspenstigmachen;jnbeiderTeilungderBeuteübervorteilen.HerzuleitenvomDiebstahlangeschirrterPferde.1500ff. 2.jmetwabsehenunddannnachahmen.⇨spannen.1960ff …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • abspannen — avspanne …   Kölsch Dialekt Lexikon