Finanz, die


Finanz, die

Die Finánz, plur. die -en. 1) * Ränke, List, neue aber schädliche Erfindungen; eine veraltete Bedeutung. Sonder brauchen manche Finanz, Hans Sachs. Besonders 2) * zur Vermehrung seines Vermögens, betrieglicher Wucher; eine im Hochdeutschen gleichfalls veraltete Bedeutung.


Wucher, Finanz und Schinderey,

Hans Sachs.


Wie nimbt vber Handt die Finantz

Wie spitzig ist der Alefantz,

Hans Sachs.


Der nicht Finanz und Wucher übt,

Opitz.


Weiß nichts von Wechselbänken

Von Wucher und Finanz,

Opitz.


3) * Ränke zur Vermehrung des landesherrlichen Vermögens, List in Ersinnung neuer Auflagen; eine gleichfalls veraltete Bedeutung, welche im Oberdeutschen ehedem gleichfalls üblich war. 4) Heutiges Tages bedeutet dieses Wort nur noch im Plural, und im guten Verstande, die Finanzen, die Einkünfte eines Staates und deren Verwaltung. Die Finanzen sind in eine große Unordnung gerathen. Den Finanzen vorgesetzt werden. Die Finanzen verwalten. Figürlich auch wohl den Vermögenszustand einer Privatperson. Seine Finanzen in Ordnung bringen. Der Singular ist nur in den Zusammensetzungen Finanz-Collegium, Finanz-Rath u.s.f. üblich, statt deren es auch zuweilen im Plural Finanzen-Collegium u.s.f. heißt.

Anm. Wir haben dieses Wort mit der Sache selbst ohne Zweifel aus dem mittlern Lat. Finantia und Franz. Finance, wo es nicht nur den öffentlichen Schatz, sondern auch verschiedene Arten der Abgaben, und dann Geld überhaupt bedeutet; obgleich Du Fresne beyde von dem Deutschen Finanz, Wucher, ableitet. Es kann seyn, daß fein, verschlagen, listig, das Stammwort von beyden so wie von dem Franz. Finesse ist, welches in den ersten Bedeutungen mit Finanz überein kommt. Allein man hatte im mittlern Lateine auch das Zeitwort Finare, von Finis, welches sich wegen einer Geldsumme endlich vergleichen, und eine Auflage eintreiben, bedeutete. Von Finanz waren ehedem auch die Wörter finanzen, bevortheilen, und Finanzer, ein Wucherer, listiger Betrieger, üblich.


Bürger sind Füchse zum schmeicheln und schmiegen,

Vortheln, berücken, finanzen und lügen,

Logau.


Die Land und Leut beschwern

Als Räuber, Landzwinger, Finanzer,

Aufsetzmacher und Alefanzer,

Hans Sachs.


In dem 1525 zu Basel gedruckten neuen Testamente Lutheri sind Finanzer, »die vil newe Fundlin auffbringen, als vnder Kauffleuten, Juristen und Hoffschrantzen gesehen wurt.«


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Finanz Informatik — GmbH Co. KG Rechtsform GmbH Co. KG Gründung 1. Januar 2008 …   Deutsch Wikipedia

  • Finanz Colloquium Heidelberg — Rechtsform GmbH Gründung 1996 Sitz Heidelberg, Deutschland Leitung Dr. Christian Göbes, Frank Sator, Dr. Patrick Rösler, Marcus Michel …   Deutsch Wikipedia

  • Finanz Betrieb — Beschreibung Zeitschrift für Unternehmensfinanzierung und Finanzmanagement Fachgebiet Unternehmensbereich Finanz Sprache Deutsch Verlag Verlagsgruppe Handels …   Deutsch Wikipedia

  • Finanz und Wirtschaft — Die Finanz und Wirtschaft ist eine Schweizer Wirtschaftszeitung, die zweimal wöchentlich erscheint, jeweils mittwochs und samstags. Sie erscheint mit einer Auflage von 29 517 Exemplaren (WEMF 2011[1]) und erreicht 135 000 Leser (MACH Basic, 2010… …   Deutsch Wikipedia

  • Finanz-Betrieb — Beschreibung Zeitschrift für Unternehmensfinanzierung und Finanzmanagement Fachgebiet Unternehmensbereich Finanz Sprache Deutsch …   Deutsch Wikipedia

  • Finanz Informatik Technologie Service — GmbH Co. KG Rechtsform GmbH Co. KG Gründung 1994 Sitz …   Deutsch Wikipedia

  • Finanz Business — Fachgebiet Versicherungen Sprache deutsch Verlag Gabler Verlag / GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden (Deutschland) …   Deutsch Wikipedia

  • Finanz — (wird vom altdeutschen Finna, Abgabe, od. dem latein. finis Zahlungstermin, abgeleitet), früher ein Ausdruck gleichbedeutend mit dem heutigen »Schwindelei«, seit Ludwig XIV. in der Pluralform F.en gleichbedeutend mit Staatshaushalt gebraucht. Die …   Herders Conversations-Lexikon

  • Finanz-Wissenschaft, die — Die Finánz Wissenschaft, plur. inus. die Wissenschaft, wie die Einnahme und Ausgabe eines Staates klüglich zu verwalten ist …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Finanz-Software — Finanz Software,   zusammenfassende Bezeichnung von Software zur Abwicklung des Geldverkehrs, der Kontenführung und Depotverwaltung vom PC aus. Manchmal wird Finanz Software auch als kaufmännische Software aufgefasst. Verbreitet sind die… …   Universal-Lexikon