Forke, die

Forke, die

* Die Forke, plur. die -n, in den Niedersächsischen Gegenden, eine Gabel, besonders eine Gabel größerer Art, in der Landwirthschaft. Bey den Jägern sind Forkeln, Furkeln, Forcheln oder Furcheln, Stellstangen mit Gabeln, die Leinen von den Tüchern oder Garnen darauf zu legen, und den Zeug damit in die Höhe zu richten. Daher das Zeitwort forkeln, furkeln, forcheln, auf die Gabel anspießen, welches auch bey den Jägern üblich ist, und von dem Hirsche gebraucht wird, wenn er Menschen oder Hunde forkelt, d.i. auf seine Hörner spießet.

Anm. Dieses alte, aber in der edlern Schreibart der Hochdeutschen fremde Wort, lautet im Schwed. Fork, im Engl. Fork, im Wallis. Ffwrch, Forch, im Lat. Furca, im Ital. Forca.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

См. также в других словарях:

  • Forke — Forke, in Niederdeutschland so v.w. eiserne Gabel, so Heuforke, Mistforke; auch große eiserne Gabel, die beim Brennen der Schiffe gebraucht wird, um die Flamme an die Seiten des Schiffes zu bringen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Forke — (v. lat. furca, Forkel), in der Jägersprache eine gabelförmige Stellstange, auf welche die Tücher und Netze gestülpt werden; auch große Gabel, Hen , Mistgabel …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Forke — Fọr|ke 〈f. 19〉 Heu , Mistgabel [<ahd. furka, engl. fork <lat. furca „Gabel“] * * * Fọr|ke, die; , n [mniederd. forke < lat. furca = zweizinkige Gabel] (nordd.): 1. Heu , Mistgabel. 2. (salopp abwertend) ↑ Gabel (1). * * * I …   Universal-Lexikon

  • Die Hölle — Der Maler Hieronymus Bosch hat der Nachwelt eine Reihe von Triptychen hinterlassen, von denen die bekanntesten und am meisten besprochenen „Der Heuwagen“ und „Der Garten der Lüste“ sind. „Der Heuwagen“ existiert in zwei Versionen; eine hängt im… …   Deutsch Wikipedia

  • Die musikalische Hölle — Der Maler Hieronymus Bosch hat der Nachwelt eine Reihe von Triptychen hinterlassen, von denen die bekanntesten und am meisten besprochenen „Der Heuwagen“ und „Der Garten der Lüste“ sind. „Der Heuwagen“ existiert in zwei Versionen; eine hängt im… …   Deutsch Wikipedia

  • Forke — Fọr·ke die; , n; nordd ≈ Heugabel, Mistgabel …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Forke — Fọr|ke, die; , n (norddeutsch für Heu , Mistgabel) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Furkel, die — Die Furkel, plur. die n, S. Forke …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Alfred Forke — (* 12. Januar 1867 in Schöningen; † 9. Juli 1944 in Hamburg) war ein deutscher Sinologe. Forke war 1890 bis 1903 Dolmetscher für Chinesisch im Konsulatsdienst. 1903 wurde er Professor am Seminar für Orientalische Sprachen in Berlin. 1923… …   Deutsch Wikipedia

  • Gabel (2), die — 2. Die Gabel, plur. die n, Diminut. das Gäbelchen, Oberd. Gäbellein, ein jedes Ding, an welchem sich zwey Spitzen an einem gemeinschaftlichen Stiele befinden. So werden die Stangen eines Hirsches, die nur aus zwey Enden bestehen, (S.… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»