Gärbehaus, das


Gärbehaus, das

Das Gärbehaus, des -es, plur. die -häuser. 1) In einigen Gegenden das Haus, oder die Werkstätte eines Ledergärbers; die Gärberey. 2) Im Niedersächs. wo dieses Wort auch Gärhuus lautet, die Sacristey. S. Gärbekammer.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gärbekammer, die — Die Gärbekammer, plur. die n, in einigen so wohl Ober als Niederdeutschen Gegenden eine Benennung der Sacristey an einer Kirche, weil sich die Priester in derselben zu gärben, d.i. anzukleiden und zu dem Gottesdienste zuzubereiten pflegen; das… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart