Ackermann, der


Ackermann, der

Der Ackermann, des -es, plur. die Ackerleute. 1) Ein Mann, der den Ackerbau verstehet und ausübet; eine glimpflichere Benennung dessen, was man sonst einen Bauer nennt. 2) In engerer Bedeutung in einigen Gegenden, z.B. im Braunschweigischen, ein völliger Bauer oder Vollbauer, ein Pferdner, zum Unterschiede von dem Halbbauer oder Halbspänner. Angels. Aecermon, Aecer – ceorl, Alemann. Acharman, Schwed. Åkerman, beym Tatian auch Akarbigengiro. Die gemeinen Mundarten sprechen es mit einem s, Ackersmann aus. 3) In einigen Gegenden ein Nahme des Kalmus, der so wie Ackerwurz, welchen er gleichfalls führet, ohne Zweifel aus Acorus verderbt ist. S. Kalmus.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ackermann — ist ein deutscher Familienname. Herkunft und Bedeutung Der Name ist eine veraltete deutsche Bezeichnung für einen Hufner. Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P …   Deutsch Wikipedia

  • Ackermann, Sophie Charlotte — Ackermann, Sophie Charlotte, geborene Biereichel, war die Gattin des berühmten Schauspielers Konrad Ackermann, der sich durch sein Talent sowohl als durch seinen Eifer, die Bühne zu heben und zu vervollkommnen, in der Geschichte der dramatischen… …   Damen Conversations Lexikon

  • Der Unhold — Filmdaten Deutscher Titel Der Unhold Originaltitel The Ogre Produktionslan …   Deutsch Wikipedia

  • Der Komödienstadel — ist eine Fernsehreihe des Bayerischen Rundfunks, in der komische, volkstümliche Bühnenstücke in bairischer Mundart gezeigt werden. Die Stücke, die meist im bäuerlichen Milieu spielen, werden für das Fernsehen bearbeitet und dann vor Publikum in… …   Deutsch Wikipedia

  • Der Ackermann aus Böhmen — (Blatt 2v der Handschrift UB Heidelberg Type Poetry Language(s) …   Wikipedia

  • Ackermann-Teubner-Gedächtnispreis — Der Alfred Ackermann Teubner Gedächtnispreis zur Förderung der Mathematischen Wissenschaften wurde im Jahr 1912 von dem Ingenieur und Verleger Domherr Dr. Dr. Ing. Alfred Ackermann Teubner (1857–1941)[1] bei der Universität Leipzig gestiftet.[2]… …   Deutsch Wikipedia

  • Ackermann-Teubner — ist der Familienname folgender Personen: Albin Ackermann Teubner (1826–1903), deutscher Verleger, Buchhändler und Inhaber der Verlagsbuchhandlung und Buchdruckerei B.G. Teubner Alfred Ackermann Teubner (1857–1941), deutscher Verleger, Buchhändler …   Deutsch Wikipedia

  • Ackermann set theory — is a version of axiomatic set theory proposed by Wilhelm Ackermann in 1956. The languageAckermann set theory is formulated in first order logic. The language L A consists of one binary relation in and one constant V (Ackermann used a predicate M… …   Wikipedia

  • Ackermann — Ackermann, 1) Konrad Ernst, geb. 1710 in Schwerin, ward 1740 Schauspieler, spielte mit Glück komische Rollen, übernahm 1753 eine reisende Gesellschaft, mit der er 1755 in Königsberg, 1760 bis 1763 in Mainz spielte u. 1765 nach Hamburg kam. Er… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ackermann — Ackermann, 1) Konrad Ernst, einer der ersten Schauspieler des 18. Jahrh., Mitschöpfer der deutschen Schaubühne, geb. 1. Febr. 1712 in Schwerin, gest. 13. Nov. 1771 in Hamburg, kam 1740 zur Schönemannschen Gesellschaft, gehörte dann 1742–44 zu der …   Meyers Großes Konversations-Lexikon