Ackerrettig, der


Ackerrettig, der

Der Ackerrêttig, des -es, plur. inusit. eine Art des Hederiches, mit länglich runden einfächerigen Schoten, und entweder gelben, oder weißen, oder weißen mit violbraunen Strichlein gezierten Blumen. Von dem Ackerkohle unterscheidet man ihn am besten durch die Kelchblätter, welche an jenem offen stehen, an dem Ackerrettige aber geschlossen sind; Raphanus Raphanistrum, L.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Feldkohl, der — Der Fêldkohl, des es, plur. inus. 1) Eine Art wilden Kohles, mit einer dünnen Wurzel und dünnem Stamm, welche auf den Europäischen Äckern angetroffen wird; Brassica campestris L. 2) Der Ackerrettig; Raphanus Raphanistrum L. S. Ackerrettig …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Kohl, der — Der Kohl, des es, plur. inus. 1) Ehedem überhaupt alle eßbare Kräuter und Pflanzen, welche Bedeutung nicht nur in den verwandten Sprachen angetroffen wird, sondern auch in einigen Gegenden noch jetzt üblich ist. So wird die grüne Suppe, welche… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Hederich, der — Der Hêderich, des es, plur. inus. 1) Eine Pflanze, welche gelbe Blumen und eine gerade viereckige Schote trägt, und so wohl als ein Unkraut häufig unter der Gerste, als auch an den Wegen, und auf Wällen und Dämmen wächset; Erysimum officinale L.… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Ackersenf, der — Der Ackersènf, des es, plur. inusit. eine wilde Senfart, mit vieleckigen, knotigen, ebenen Schoten, welche in großer Menge unter der Gerste blühet; Sinapis arvensis, L. Ackerkohl, Hederich. S. auch Ackerrettig …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Raphănus — Raphănus, (R. L.), Pflanzengattung aus der Familie der Cruciferae Raphaneae, 15. Kl. 2. Ordn. L.; Schoten lineal od. länglich, fast kegelförmig, glatt u. nicht theilbar, od. perlschnurförmig u. in Glieder querüber zerfallend, mehrsamig,… …   Pierer's Universal-Lexikon