Adelfisch, der


Adelfisch, der

Der Ādelfisch, des -es, plur. die -e, in Oberdeutschland, eine Art schmackhafter Weißfische, die wegen der kurzen an der Oberlippe befindlichen Nase, an der Elbe auch Schnäpel, sonst aber auch weiße Bläulinge genannt werden; Salmo Lavaretus, L. Der Nahme Adelfisch soll so viel bedeuten als edler Weißfisch. Vermuthlich ist es eben der Fisch, welcher an andern Orten unter dem Nahmen des Adelfelches oder Sandfelches bekannt ist; wenigstens ist dieses auch ein edler Weißfisch.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schnäpel, der — Der Schnäpel, des s, plur. ut nom. sing. der Nahme eines besonders in der Altmark einheimischen schmackhaften Flußfisches, welcher kleiner als die Zerte ist, und, nachdem er mit wenigem Rauche gedörret worden, verführet wird. Er ist eine Art… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Blauling, der — Der Blauling, des es, plur. die e, ein Nahme, welchen man im Oberdeutschen allen Weißfischen, besonders denjenigen Arten derselben beyzulegen pflegt, welche ein wenig in das Blaue fallen. Bey dem Henisch sind Adelfalcher, Blauling, Weißfisch,… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Sandfelch, der — Der Sandfêlch, des es, plur. die e, eine Art schmackhafter Weißfische; Albula nobilis. S. Adelfisch …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Renke — (Coregonus Art.), Gattung aus der Familie der Lachse (Salmonidae), Fische mit etwas seitlich zusammengedrücktem Körper, mittelgroßen, leicht abfallenden Schuppen, engem, zahnlosem oder mit sehr seinen, vergänglichen Zähnen besetztem Maul und… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Asche [3] — Asche, 1) Coregonus Artedi, Gattung der salmartigen Fische (schmalköpfigen Bauchflosser), in den Bauchflossen stumpfe Strahlen, Mund u. Zähne klein, Körperbau der Lachse. Bekannteste Arten: a) Gemeine Ä., C. thymallus, Salmoth., schwärzlich grün …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Balche, die — Die Balche, plur. die n, ein in Oberdeutschland sehr berühmter und schmackhafter Fisch, welcher dem Häringe gleicht, außer daß er größer und bis 1 Zoll lang wird, auch von bläulicher Farbe ist. Er wird nur allein in dem Bodensee gefangen, gehöret …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart