Afterig, das


Afterig, das

Das Afterig, des -s, plur. doch nur von mehrern Arten, die -e. 1) Das Afterkorn, welches S. 2) In Obersachsen, der Unrath, welchen die Bienen auf den Boden fallen lassen; an andern Orten das Grießig.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Afterkorn, das — Das Afterkorn, des es, plur. inus. 1) In der Landwirthschaft an einigen Orten, das geringere Korn, welches bey dem Werfen mit der Wurfschaufel zurück bleibt; das Aftergetreide, in Franken das Äfterig, in Baiern, das Gaffter, und in Niedersachen… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Ab-rechling, das — † Das Ab rêchling, des es, plur. inusit. eben diese Ähren und Stürzel, welche von einigen Landleuten auch das Grobe, das Afterig, und das Kleine genannt werden …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Griesig, das — Das Griesig, des es, plur. inus. an einigen Orten, dasjenige, was in den Bienenstöcken auf den Boden fällt, und auch Grus, Trug, Dreck, Afterig genannt wird. Von Gries, so fern es im Oberdeutschen auch dicken und körnigen Bodensatz bedeutet …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart