Glasweide, die


Glasweide, die

Die Glasweide, plur. die -n, eine Art Weiden, welche ein sehr brüchiges Holz haben, daher sie nur zu Zäunen gebraucht werden; Bruchweide, Knackerweide, Sprockweide, Roßweide, Felber, Salix fragilis L. Besonders brechen die jungen jährigen Reiser bey der geringsten Berührung wie Glas ab.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Roßweide, die — Die Róßweide, plur. die n, eine Art Weiden, welche ein sehr brüchiges Holz hat, und daher auch Bruchweide, Glasweide, Sprockweide, Knackerweide genannt wird; Salix fragilis L. Es scheinet, daß die erste Hälfte hier zu reißen gehöret, um eben… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Bruchweide, die — Die Brúchweide, plur. die n, eine Art Weide mit eyrunden, lanzettförmigen, glatten gezähnten Blättern, deren Stiele mit drüsigen Zähnen versehen sind; Salix fragilis, L. Sie wächst nicht nur gerne an niedrigen Orten und in Brüchern, sondern hat… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Knackerweide, die — Die Knackerweide, plur. die n, eine Art Weiden, welche ein sehr brüchiges Holz hat, und deren Reiser bey der geringsten Berührung wie Glas abspringen, daher sie auch Bruchweide, Glasweide und Sprockweide, sonst aber auch Roßweide und Felber… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart