Goldammer, die


Goldammer, die

Die Goldammer, plur. die -n, eine Art Ammern, mit einer goldgelben Brust, welche sich im Winter häufig um die Scheuern aufhält; Emberiza Citrinella L. Emberiza flava Klein. Im gemeinen Leben Gelbling, Gilbling, Grünfink, in der Mark Brandenburg wegen ihrer grüngelben Farbe Grünschling, Grinsling, im Henneberg. Goldmar, im Meklenburg. Gröning. S. Ammer.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Goldammer — (Emberiza citrinella) Systematik Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes) Unterordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Goldammer — Goldammer, Emmerling (Emberiza citrinella), Vogelart aus der Ordnung der Körnerfressenden, Abtheilung Finkenartige; eine der gemeinsten u. größten der Ammern, über 7 Zoll lang, sehr gesellig, bleibt im Winter bei uns und kommt dann zahlreich in… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Die Graphische — Höhere Graphische Bundes Lehr und Versuchsanstalt Schultyp Berufsbildende höhere Schule mit Matura Gründung 1888 Ort …   Deutsch Wikipedia

  • Goldammer — Gold: Der gemeingerm. Metallname gehört mit verwandten, aber teils ablautenden, teils mit anderen Suffixen gebildeten Wörtern in anderen idg. Sprachen zu der unter ↑ gelb dargestellten idg. Wurzel *g̑hel »glänzend, schimmernd, blank«, vgl. z. B.… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Goldammer — 1. Goldammern sind gute Fürsprecher. Holl.: Gouden vinken zijn de beste voorspraak. (Harrebomée, II, 405.) 2. Je mehr Goldammern, je höherer Schnee. – Bair. Hauskalender. 3. Wenn man die Goldammer lockt, verspricht man ihr Körner, und wenn sie… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Goldammer — Gọld|am|mer 〈f. 21; Zool.〉 einheim. Singvogel: Emberiza citrinella [→ Ammer1] * * * Gọld|am|mer, die: großer Finkenvogel mit goldgelber Bauchseite. * * * Gold|ammer,   Emberiza citrinẹlla, 16 17 cm lange Art der Ammern. Gelbe Färbung an Kopf… …   Universal-Lexikon

  • Karl Goldammer — (* 3. März 1950 in Wien) ist ein österreichischer Maler. Leben Von 1964 bis 1969 besuchte Karl Goldammer die Graphische Lehr und Versuchsanstalt in Wien und arbeitete anschließend an der Akademie für angewandte Kunst Wien. Seit dem Jahre 1972 ist …   Deutsch Wikipedia

  • Gerstammer, die — Die Gêrstammer, plur. die n, ein Nahme der Goldammer, weil sie sich von der Gerste zu nähren pfleget, S. Goldammer …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Gelbammer, die — Die Gêlbammer, plur. die n, eine Benennung, welche an einigen Orten auch die Ammer, wegen ihrer schönen gelben Brust führet; Nieders. Geelemmerken. S. Ammer und Goldammer …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Fedor von Goldammer — (* 15. Mai 1809 in Tschernitz; † 3. Januar 1862 in Odenkirchen) war Bürgermeister in Grevenbroich und ab 1858 in Odenkirchen im Regierungsbezirk Düsseldorf. Fedor von Goldammer ist der Sohn von Johann Christian Friedrich von Goldammer (* 18.… …   Deutsch Wikipedia