Alabastern


Alabastern

Alabastern, adj. et adv. 1) Aus Alabaster bereitet; doch nur selten. 2) Dem Alabaster an Weiße ähnlich. Alabasterne Hände.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • alabastern — ala|bạs|tern 〈Adj.〉 aus Alabaster * * * ala|bạs|tern <Adj.>: a) aus Alabaster bestehend; b) (geh.) wie Alabaster wirkend; durchscheinend weiß. * * * ala|bạs|tern <Adj.>: a) aus Alabaster; b) (geh.) wie Alabaster wirkend;… …   Universal-Lexikon

  • alabastern — ala|bas|tern: 1. aus Alabaster. 2. wie Alabaster …   Das große Fremdwörterbuch

  • alabastern — ala|bạs|tern (aus oder wie Alabaster) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Lumineszenz — bezeichnet eine Gruppe von Erscheinungen des Leuchtens, die aus den allgemeinen zwischen Temperatur und Lichtemission der Körper bestehenden Gesetzen sich nicht erklären lassen. Das Licht glühender Körper läßt für gewöhnlich aus seiner Farbe, aus …   Lexikon der gesamten Technik

  • En — En, eine Endsylbe vieler Deutschen Wörter, welche aber von verschiedener Bedeutung, und vermuthlich auch verschiedenem Ursprunge ist. 1. Bey den Verbis ist sie, 1) die gewöhnliche Endung des Infinitives der heutigen Hochdeutschen Zeitwörter,… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Köpfchen — 1. Dat Köpken kolt, de Föte warm, dat Achterpörtken apen, do wirste ruhig slapen. – Körte2, 4386. Frz.: Le pied sec, chaud la tête, au reste vivez en bête. 2. Det Koppke voll on det Narschke wêt von nuscht. – Frischbier2, 2134. 3. Köpken glatt un …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon