Halbspänner, der


Halbspänner, der

Der Halbspänner, des -s, plur. ut nom. sing. in einigen Gegenden, z.B. in Braunschweig, ein Bauer, der nur ein halbes Anspanngut besitzet; S. Halbhüfener.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Halbspänner — Als Halbspänner oder Halbmeier bezeichnete man in der Agrargeschichte Nordwestdeutschlands einen leibeigenen Bauern, der in der dörflichen Hierarchie an zweiter Stelle stand. Die historischen Namen für Halbspänner waren regional unterschiedlich… …   Deutsch Wikipedia

  • Bauer, der — Der Bauer, ein von den beyden vorigen Verbis gemachtes Hauptwort, welches überhaupt einen Menschen bedeutet, der da bauet, aber nach den verschiedenen besondern Bedeutungen dieses Zeitwortes, auch auf verschiedene Art bestimmt und decliniret wird …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Ackermann, der — Der Ackermann, des es, plur. die Ackerleute. 1) Ein Mann, der den Ackerbau verstehet und ausübet; eine glimpflichere Benennung dessen, was man sonst einen Bauer nennt. 2) In engerer Bedeutung in einigen Gegenden, z.B. im Braunschweigischen, ein… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Halbhüfener, der — Der Halbhüfener, plur. ut nom. sing. ein Bauer, der nur eine halbe Hufe besitzet; ein Halbbauer, in Nieders. ein Halbmeier, in Österreich ein Halblöhner, im Braunschweigischen ein Halbspänner; im Gegensatze eines Ganzhüfeners, Haupthüfeners oder… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Vollspänner, der — Der Vóllspänner, des s, plur. ut nom. sing. in einigen Gegenden ein Anspänner, d.i. frohnpflichtiger Bauer, welcher ein ganzes Bauergut besitzet, zum Unterschiede von einem Halbspänner. S. Anspänner …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Anspänner — Anspänner,   zu Frondiensten verpflichteter Pferdebauer, Spanndienstpflichtiger. Meist wurde unter einem Anspänner ein Vollbauer verstanden, der vier Pferde anspannen konnte und bei Frondiensten anzuspannen verpflichtet war; der Bauer mit zwei… …   Universal-Lexikon

  • Schaftformer — Schuhspanner (von links): Red Cedar , Buche (beide mit Schraubklappgriff und unbehandelt), Buche (gewachst), Rosenholz, Kunststoff (alle drei mit Teleskopfedern, letzterer mit geteiltem Vorderblatt) Schuhspanner (auch Schuhstrecker oder… …   Deutsch Wikipedia

  • Schuhspanner — (von links): Red Cedar , Buche (beide mit Schraubklappgriff und unbehandelt), Buche (gewachst), Rosenholz, Kunststoff (alle drei mit Teleskopfedern, letzterer mit geteiltem Vorderblatt) Schuhspanner (auch Schuhstrecker oder Spannleisten genannt)… …   Deutsch Wikipedia

  • Schuhstrecker — Schuhspanner (von links): Red Cedar , Buche (beide mit Schraubklappgriff und unbehandelt), Buche (gewachst), Rosenholz, Kunststoff (alle drei mit Teleskopfedern, letzterer mit geteiltem Vorderblatt) Schuhspanner (auch Schuhstrecker oder… …   Deutsch Wikipedia

  • Stiefelschaftformer — Schuhspanner (von links): Red Cedar , Buche (beide mit Schraubklappgriff und unbehandelt), Buche (gewachst), Rosenholz, Kunststoff (alle drei mit Teleskopfedern, letzterer mit geteiltem Vorderblatt) Schuhspanner (auch Schuhstrecker oder… …   Deutsch Wikipedia