Harsch


Harsch

Harsch, -er, -este, adj. et adv. welches für hart üblich ist, doch nur in solchen Fällen, wo die Härte von der Wegdünstung des flüssigen oder feuchten Körpers, oder von dessen Gerinnung herrühret. Eine Wunde bekommt eine harsche Rinde. Siehe Schurf. Eine Brotrinde ist harsch, wenn sie sehr trocken und hart ist. Im Oberdeutschen gebraucht man es auch für rauh. Eine harsche Haut, eine rauhe Haut. Selbst im figürlichen Verstande, eine harsche Luft, eine rauhe, herbe, unfreundliche Luft.

Anm. Im Engl. harsh, harrish, yarrish, im Schwed. harsk, im Nieders. barsch, basch. Es scheinet gleichfalls zu hart zu gehören, an welchem Worte das t, wie aus harren erhellet, nicht wesentlich ist. Über dieß sind die Verwechselungen des t und s oder sch in den Mundarten etwas sehr gewöhnliches. S. auch Herbe, Beharschen und Verharschen.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Harsch — bezeichnet: Altschnee in der Schneekunde, siehe Schnee #Alter Bruchharsch, oberflächlich angetauter und plattig überfrorener Tiefschnee Personen Heinrich Harsch (um 1350), Bürgermeister in Heilbronn Josua Har(r)sch alias Kocherthal (1669 1719),… …   Deutsch Wikipedia

  • Harsch — Sm Schneekruste per. Wortschatz obd. (19. Jh.) Stammwort. Vgl. mndd. harsch rauh . Dazu verharschen verschorfen (von Wunden). Zu russ. korósta Krätze, Grind ; die Grundlage in ig. * kers kratzen in ai. kaṣati schabt, kratzt , lit. kar͂šti… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • harsch — harsch: Das ursprünglich niederd. Wort (mnd. harsk »rau, hart, rissig«) hat sich seit dem 17. Jh. über das dt. Sprachgebiet ausgebreitet. Dem niederd. Wort entspricht das oberd. Substantiv Harsch »hart gefrorener Schnee, Schneekruste«. Beachte… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Harsch — harsch: Das ursprünglich niederd. Wort (mnd. harsk »rau, hart, rissig«) hat sich seit dem 17. Jh. über das dt. Sprachgebiet ausgebreitet. Dem niederd. Wort entspricht das oberd. Substantiv Harsch »hart gefrorener Schnee, Schneekruste«. Beachte… …   Das Herkunftswörterbuch

  • harsch — Adj. (Aufbaustufe) geh.: sehr unfreundlich, in unhöflicher Weise, barsch Synonyme: bärbeißig, brüsk, schroff, grob, rüde, ruppig Beispiele: Sie hat mich mit harschen Worten abgewiesen. Seine Antwort klang harsch …   Extremes Deutsch

  • Harsch — Harsch, Dorf, so v.w. Harste …   Pierer's Universal-Lexikon

  • harsch — rau; grob; ausfallend; rüde; unsanft; unglimpflich; derb; gschert (bayr.) (österr.) (umgangssprachlich); ungehobelt (umgangssprachlich); ausfälli …   Universal-Lexikon

  • Harsch — Übername zu mhd. harsch »Haufen, Schar, Kriegshaufen« …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • harsch — 1. mit einer Eiskruste überzogen, vereist. 2. bärbeißig, barsch, brüsk, grobklotzig, ohne Feingefühl/Taktgefühl, schroff, unfreundlich, unhöflich; (abwertend): grob, rüde, ruppig; (bayr., österr.): hantig. * * *… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • harsch — hạrsch Adj; unfreundlich ≈ barsch <eine Äußerung, eine Bemerkung, Worte>: jemanden harsch ansprechen …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache