Hauchen (1)


Hauchen (1)

1. Hauchen, verb. reg. neutr. welches das Hülfswort haben erfordert, den Athem mit stark geöffnetem von sich stoßen. In die Hände hauchen. An die Fensterscheibe hauchen. In weiterer Bedeutung für blasen, wehen, wie Weish. 17, 19, wo etwa ein Wund hauchte, ist es im Hochdeutschen ungewöhnlich. Wohl aber gebraucht man es zuweilen in der höhern Schreibart active für aushauchen. Die Freyheit die in Todesangst den letzten Odem haucht, Weiße. Ingleichen figürlich. Die Weisheit ist das Hauchen der göttlichen Kraft, Weish. 7, 25.


Seine Kindheit hauchte Freude,

Raml.


In welchem Verstande auch athemen gebraucht wird. S. Aushauchen, Anhauchen, Behauchen u.s.f.

Anm. Dieses Wort, welches im Pohln. chacham lautet, ahmet den Laut nach, der mit dem Hauchen verbunden ist, und druckt denselben aus.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • hauchen — Vsw std. (13. Jh.), mhd. hūchen (omd.) Stammwort. Herkunft unklar. Vielleicht eine expressive Abwandlung von mhd. kūchen hauchen (s. unter keuchen). Abstraktum: Hauch. deutsch d …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • hauchen — hauchen: Das seit dem 13. Jh. bezeugte ostmitteld. hūchen, das neben kūchen »hauchen« (vgl. ↑ keuchen) steht, ist wahrscheinlich schallnachahmenden Ursprungs. Das Substantiv Hauch ist im 17. Jh. aus dem Verb rückgebildet worden …   Das Herkunftswörterbuch

  • Hauchen — Hauchen, so v.w. Aspiriren 2); daher wird das H. der Hauchlaut genannt …   Pierer's Universal-Lexikon

  • hauchen — V. (Aufbaustufe) warme Atemluft auf etw. ausstoßen Synonyme: anhauchen, behauchen Beispiele: Sie hat gegen die gefrorene Scheibe gehaucht, um besser sehen zu können. Nach langem Laufen hauchte er mir seinen heißen Atem ins Gesicht …   Extremes Deutsch

  • hauchen — hau·chen; hauchte, hat gehaucht; [Vi] 1 (irgendwohin) hauchen durch den offenen Mund Luft ausstoßen: auf eine Brille hauchen, um sie zu putzen; in die Hände hauchen, um sie zu wärmen; [Vt] 2 jemandem einen Kuss auf die Wange, die Lippen o.Ä.… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • hauchen — leise sprechen; wispern; säuseln; raunen; flüstern; tuscheln; atmen; Luft bekommen; Luft kriegen (umgangssprachlich); Luft holen * * * hau|chen [ hau̮xn̩ …   Universal-Lexikon

  • hauchen — 1. [an]atmen, anhauchen, behauchen, blasen; (ugs.): pusten. 2. flüstern, mit gedämpfter/leiser Stimme sprechen, wispern; (geh.): raunen; (oft abwertend): tuscheln; (landsch.): pispern; (landsch., sonst veraltet): fispern. * * *… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Hauchen (2) — 2. Hauchen, sich auf den Füßen niederthun, S. Hocken …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Hauchen — Es ist böss hauchen wider einen heissen Backoffen. – Petri, II, 257 …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • hauchen — hauche …   Kölsch Dialekt Lexikon