Altar, der


Altar, der

Der Altār, des -es, plur. die -äre, Diminutivum das Altärchen, Oberdeutsch das Altärlein. 1) Eigentlich eine Erhöhung über dem Erdboden, Feuer darauf zu machen und der Gottheit darauf zu opfern, ein Opferherd; dergleichen Altäre in den christlichen Kirchen nicht mehr üblich sind. 2) Ein steinerner Tisch in einer Kirche, vor welchem das Abendmahl ausgetheilet, und andere gottesdienstliche Handlungen verrichtet werden, und in weiterer Bedeutung, ein jeder zu einer gottesdienstlichen Handlung bestimmter Tisch. Daher das Sacrament des Altars. Dem Altare dienen, das gottesdienstliche Lehramt verwalten.


Wirf den Altar der Freyheit selber um,

Weiße.


Der hohe Altar, oder Hochaltar, der vornehmste Altar in dem Chore einer Kirche. 3) Ein Gestirn an der südlichen Hälfte des Himmels, welches man sich in der Gestalt eines Altares vorstellet.

Anm. Dieses Wort ist das Latein. Altare, welches mit der christlichen Religion zugleich in Deutschland eingeführet worden. Die Gothen nannten einen Altar Hunslastads, Opferstätte, die Angelsachsen Weofod, Wigbed, einen geweiheten Tisch, und bey dem Ottfried kommt auch die Benennung Gotesbiete, Gottestisch, vor. Indessen ist doch der Lateinische Ausdruck bey Alemannischen Schriftstellern schon sehr alt, weil altarre, schon bey dem Kero, dem ältesten unter ihnen, und altar bey dem Isidor vorkommt. Bey den Oberdeutschen ist dieses Wort ungewissen Geschlechtes, das Altar, welches dem Lateinischen freylich gemäßer ist. Selbst Luther gebraucht es in der Deutschen Bibel einige Mahl so. Daß das Lat. Altare nicht von altus herkomme, sondern von einem alten Worte alt, Feuer, welches noch in dem Nordischen Elt und Angels. Eald, Feuer, lebet, und Ar, Herd, zusammen gesetzet sey, und also eigentlich einen Feuerherd bedeute, hat Herr Ihre sehr wahrscheinlich gemacht.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Altar der Victoria (Köln) — Der Altar der Victoria war ein zu Ehren der römischen Siegesgöttin gestiftetes Weihgeschenk, das im 3. Jahrhundert in der Nähe des südlich der damaligen Stadt Colonia Claudia Ara Agrippinensium, des heutigen Köln, gelegenen Geländes des… …   Deutsch Wikipedia

  • Altar der sieben Sakramente — Rogier van der Weyden, 1445 1450 Öl auf Holz, 200 cm × 223 cm Königliches Museum der Schönen Künste (Antwerpen) Der Altar der sieben Sakramente oder Sakramentsaltar ist ein Triptychon mit feststehenden Flügel …   Deutsch Wikipedia

  • Altar der sieben Sakramente (Rogier van der Weyden) — Altar der sieben Sakramente Rogier van der Weyden, 1445 1450 Öl auf Holz, 200 cm × 223 cm Königliches Museum der Schönen Künste (Antwerpen) Der Altar der sie …   Deutsch Wikipedia

  • Altar der Ernteopfer — Qiniandian (Halle der Ernteopfer) Der Qigutan (Altar der Ernteopfer) ist ein Altar des Himmelstempels, er liegt im Norden, der Huanqiutan (Himmelsaltar) im Süden. Sie sind durch eine 360 m lange Terrasse, die Brücke der Roten Palaststufen… …   Deutsch Wikipedia

  • Auf dem Altar der Freundschaft opfern — Auf dem Altar der Freundschaft (auch: Liebe; des Vaterlandes) opfern   In der gehobenen Sprache ist diese Wendung gebräuchlich, wenn man eine Person oder Sache für die Freundschaft, die Liebe oder das Vaterland preisgibt: Er hat alle Träume von… …   Universal-Lexikon

  • Auf dem Altar der Liebe opfern — Auf dem Altar der Freundschaft (auch: Liebe; des Vaterlandes) opfern   In der gehobenen Sprache ist diese Wendung gebräuchlich, wenn man eine Person oder Sache für die Freundschaft, die Liebe oder das Vaterland preisgibt: Er hat alle Träume von… …   Universal-Lexikon

  • Chōr-Altar, der — Der Chōr Altār, des es, plur. die Altäre, in den Römischen Kirchen, derjenige Altar, welcher in dem Chore einer Kirche stehet; der Haupt Altar, im Gegensatze der Neben Altäre …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Reise-Altar, der — Der Reīse Altār, des es, plur. die täre, bey den Katholiken, ein geweiheter beweglicher Altar, sich desselben auf Reisen zu bedienen …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Altar — Teilrekonstruktion des Pergamonaltars Ein Altar (griechisch βωμός, lateinisch ara, in christlichem Latein altare = Aufsatz auf dem Opfertisch) ist eine Verehrungsstätte für eine oder mehrere Gottheit(en). Das Wort ara wurde früher zumeist von… …   Deutsch Wikipedia

  • Altar — Opfertisch * * * Al|tar [al ta:ɐ̯], der; [e]s, Altäre [al tɛ:rə]: erhöhter, einem Tisch ähnlicher Aufbau für gottesdienstliche Handlungen: an den, vor den Altar treten. Syn.: Tisch des Herrn (geh.). * * * Al|tar 〈m. 1u〉 1. Opferstein, Opferstätte …   Universal-Lexikon