Hochtrabend


Hochtrabend

Hochtrabend, -er, -ste, adj. et adv. von der R.A. hoch traben, eigentlich, im Traben den Leib höher als gewöhnlich hebend, besonders von Pferden. Noch mehr im figürlichen Verstande, schwülstig in Gedanken und Ausdrücken. Ein hochtrabender Mensch. Eine hochtreibende Schreibart. Hochtrabende Worte.


Der darf so hoch nicht traben,

Der solchen Freunden dient, die ihm zu schaffen (zu befehlen) haben,

Opitz.



http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.