Holzasche, die


Holzasche, die

Die Hólzásche, plur. inus. Asche von verbranntem Holze; zum Unterschiede von andern Arten der Asche.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Holzasche — Kasten voller Asche aus einer Steinkohleheizung Asche bezeichnet im umgangssprachlichen Sinn den Verbrennungsrückstand organischen Materials, also von Lebewesen, wie Pflanzen oder Tieren. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Holzasche — Họlz|asche 〈f. 19; unz.〉 Verbrennungsrückstand des Holzes * * * Họlz|asche, die: Verbrennungsrückstand von Holz …   Universal-Lexikon

  • Asche, die — Die Ásche, plur. car. 1) Eigentlich und in der weitesten Bedeutung, so viel als Staub. Diese Bedeutung ist zwar größten Theils veraltet, indessen nennet man doch noch an einigen Orten in der Landwirthschaft einen staubigen Boden, Asche und… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Aschfrāu, die — Die Áschfrāu, plur. die en, eine Frau, welche die Holzasche für die Seifensieder sammelt …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Lauge (2), die — 2. Die Lauge, plur. doch nur von mehrern Arten oder Quantitäten, die n, ein mit einem vegetabilischen Salze versetztes und dadurch scharf gemachtes Wasser, dergleichen dasjenige Wasser ist, welches eine Zeit lang auf Asche gestanden, und das… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Bad [1] — Bad (Balneum), die Eintauchung des menschlichen Körpers (Vollbad) oder einzelner Teile desselben (Teilbad, Halbbad, Sitz , Fußbad etc.) in eine Flüssigkeit, auch die Berieselung desselben mit strömender oder fallender Flüssigkeit (Tropf , Gieß ,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Erdflöhe — (Blattflöhe), kleine Käfer aus der Familie der Blattkäfer (Chrysomelidae), die mit Hilfe verdickter Hinterschenkel weit springen, im Sonnenschein auch lebhaft fliegen, aber nur langsam kriechen. Sie leben meist gesellig, zerstören durch Abfressen …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kaliumhydroxyd — (Kaliumoxydhydrat, Kaliumhydrat, Ätzkali, Kalihydrat, Kali) KOH entsteht bei Einwirkung von kohlensäurefreiem Wasser auf Kalium oder von gelöschtem Kalk (Calciumhydroxyd) auf eine siedende Lösung von kohlensaurem Kali in 10–12 Teilen Wasser. Die… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Abfälle — Abfälle. Die bei Verarbeitung der Rohstoffe sich ergebenden A. sind vielfach unveränderte Teile derselben (Hobel , Säge , Feilspäne), in andern Fällen aber Substanzen, die von der nutzbaren Substanz, wie die Natur sie bietet, abgetrennt werden… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Stupor — Reaktionslosigkeit; Inflexibilität; Starre; Bewegungslosigkeit; Dummheit; Stumpfheit * * * Stu|por 〈m.; s; unz.〉 Zustand völliger Unbeweglichkeit, Stummheit u. Reaktionslosigkeit gegenüber jeglichem Reiz bei erhaltenem Bewusstsein [<lat.… …   Universal-Lexikon