Anarchīe, die


Anarchīe, die

Die Anarchīe, (dreysylbig,) plur. die -n, (viersylbig,) derjenige Zustand einer bürgerlichen Gesellschaft, nach welchem sie kein gemeinschaftliches Oberhaupt hat, und eine solche bürgerliche Gesellschaft selbst, im Gegensatze des Staates im engern Verstande; aus dem Griech. αναρχεια.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Die wahre Geschichte des Ah Q — Die wahre Geschichte des Ah Q. Nach Lu Xun ist ein Bühnenstück in acht Akten von Christoph Hein, das am 22. Dezember 1983 unter der Regie von Alexander Lang am Deutschen Theater Berlin uraufgeführt wurde.[1] Es erlebte in der darauf folgenden… …   Deutsch Wikipedia

  • Anarchie — Der Begriff Anarchie (altgr. ἀναρχία anarchía ‚Herrschaftslosigkeit‘; Wortbildung aus verneinendem Alpha privativum und ἀρχία archía ‚Herrschaft‘) bezeichnet einen Zustand der Abwesenheit von Herrschaft. Er findet hauptsächlich in der politischen …   Deutsch Wikipedia

  • Anarchie — Herrschaftslosigkeit; Gesetzlosigkeit * * * Anar|chie [anar çi:], die; , Anarchien [anar çi:ən]: 1. <ohne Plural> gesellschaftlicher Zustand, in dem eine minimale Gewaltausübung durch Institutionen und maximale Selbstverantwortung des… …   Universal-Lexikon

  • Anarchie — Chaos, Durcheinander, Gesetzlosigkeit, Herrschaftslosigkeit, Regellosigkeit, Unordnung. * * * Anarchie,die:⇨Gesetzlosigkeit Anarchie 1.Regellosigkeit,Planlosigkeit,Gesetzlosigkeit,Verwirrung,Desorganisation,Chaos,Unordnung,Wirrnis… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Die Hamburger Krankheit — Filmdaten Deutscher Titel Die Hamburger Krankheit Produktionsland Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Die Schlafwandler — ist eine Romantrilogie von Hermann Broch. Die drei Teilhandlungen sind durch die Hauptpersonen, den preußischen Offizier v. Pasenow, den rheinischen Kleinbürger Esch und den elsässischen Geschäftsmann Huguenau, miteinander verknüpft. Dargestellt… …   Deutsch Wikipedia

  • Anarchie — Sf Gesetzlosigkeit, Chaos erw. fach. (16. Jh., Form 18. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus ml. anarchia, dieses aus gr. anarchía, einem Abstraktum zu gr. ánarchos führerlos, zügellos , zu gr. archós m. Führer und negierendem gr. an (a ). Gr. archós… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Anarchie — Anarchie, der Zustand eines Staates, wo die Obrigkeit ihre Gewalt nicht mehr übt, also auch die Gesetze nicht mehr wirksam sind. Die Anarchie ist gewöhnlich von blutigen Parteikämpfen begleitet, seit 1848 kennt man auch die »gemüthliche« Anarchie …   Herders Conversations-Lexikon

  • Anarchie-Zeichen — Die schwarze Fahne ist ein traditionelles anarchistisches Symbol Anarchistische Symbolik ist das Repertoire anarchistischer Zeichen. Inhaltsverzeichnis 1 Überblick …   Deutsch Wikipedia

  • Die Autonomie — war eine deutschsprachige anarchistische Zeitschrift, erschienen in London von 1886 bis 1893, herausgegeben von R. Gunderson, im anarchistischen Klub Autonomie. Die Autonomie Beschreibung anarchistische Zeitschrift Fachgebiet …   Deutsch Wikipedia