Anblecken


Anblecken

Anblêcken, verb. reg. act. Einen anblecken, ihm aus Verachtung oder aus drohendem Zorne die Zähne weisen.


Es kam ein Pantherthier

Das gafft und blekt ihn an,

Haged.


Die Niedersachsen sprechen es gedehnt, anbleken, welches auch wohl Hochdeutsche nachahmen. S. Blecken.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • anblecken — ạn||ble|cken 〈V. tr.; hat〉 jmdn. anblecken jmdm. die Zähne zeigen (Hund) * * * ạn|ble|cken <sw. V.; hat: (bes. vom Hund) jmdm. in drohender Gebärde die Zähne zeigen, gegen jmdn. die Zähne fletschen: plötzlich bleckte der Hund uns an; Ü der… …   Universal-Lexikon

  • anblecken — anbleckentr jnanherrschen.Blecken=dieZähnefletschen.1900ff …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • anblecken — aanblecke, aanluure …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • Anfletschen — † Anflêtschen, verb. reg. act. in den niedrigen Sprecharten für anblecken, mit entblößten Zähnen ansehen …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart