Kirsche, die


Kirsche, die

Die Kirsche, plur. die -n, eine Art des Steinobstes, welche in einer runden gemeiniglich sehr saftigen Frucht an einem langen dünnen Stiele bestehet, und die Frucht des Kirschbaumes oder Kirschenbaumes ist; Prusus Cerasus L. Gartenkirsche oder zahme Kirsche, zum Unterschiede von einigen wilden Arten. Es gibt derselben sehr vielerley Arten, welche nicht überall einerley Nahmen führen. S. Ammer, Weichsel, Herzkirsche u.s.f. Figürlich werden auch einige andere wilde Früchte wegen der Ähnlichkeit ihre Gestalt Kirschen genannt, wohin die Vogelkirsche, Prunus Padus avium L. die wilde Kirsche, Ahlkirsche oder Faulbeere, Rhamnus frangula alnus L. die Judenkirsche, Physalis Alkekengi L. die Wälsche Kirsche, Hornkirsche oder Kornelkirsche, Cornus mascula L. die kleine wilde Kirsche, Lonicera alpigena L. und andere mehr gehören.

Anm. Der Nahme dieser Frucht lautet in den Monseeischen Glossen mit versetztem r Chriesi, im Oberd. Kyrse, Kerse, Kerste, im Nieders. und Holländ. Karse, Kasse, Karsebeer, Kassebeer, zusammen gezogen Kasper, im Dän. und Schwed. Kirsebär, im Angels. Cyrse, im Franz. Cerise, im Ital. Ciregia, im Engl. Cherry, im mittlern Lat. Ciriegus, im Epirotischen Chierssy, im Alban. Kjerssi; alle aus dem Latein. Cerasum und Griech. κερασον, indem das ganze westliche und nördliche Europa diesen Baum aus Italien bekommen hat. Nach dem Plinius hat Lucull nach seinem Kriege mit dem Mithridates 73 Jahr vor der christlichen Zeitrechnung die Kirschen von Cerasum oder Cerasuntis, einer Stadt in Pontus, welche jetzt Chinisonda heißt, nach Rom gebracht, und die gemeine Meinung will, daß sie von dieser Stadt den Nahmen haben. Allein, da diese Frucht auch nicht in klein Asien, sondern in wärmern Ländern Asiens einheimisch ist, der Nahme sich auch schon in andern morgenländischen Sprachen findet, wie in dem Persischen Keras, so ist glaublicher, daß die Stadt von der Frucht den Nahmen habe, und daß dieser mit Korn, Kern, Hirse, entweder den Begriff der Ründe, oder auch einer eßbaren Frucht überhaupt ausdrucke. Verwandt ist damit der Nahme der Kriechen, einer kleinen runden Art Pflaumen, Holländ. Crieke. Frischens Ableitung von κερασαι, mischen, weil man den Wein mit Kirschsaft vermischet, ist endlich seltsam genug.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Canēhl-Kirsche, die — Die Canēhl Kirsche, S. Cornel Kirsche …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Purgier-Kirsche, die — Die Purgier Kirsche, plur. die n, eine Art den Kirschen ähnlicher Früchte, welche eine purgierende Kraft haben, und die Staude, welche sie trägt. 1) Eine Art Kreuzdornes, welche auf den hohen Gebirgen des mittägigen Europa wächst; Rhamnus alpinus …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Die grammatischen Kategorien des Substantivs — Das Substantiv hat folgende grammatische Kategorien: 1) das grammatische Geschlecht, 2) die Zahl, 3) den Kasus. Das grammatische Geschlecht der Substantive § 18. Man unterscheidet beim Substantiv drei grammatische Geschlechter: Maskulinum… …   Грамматика немецкого языка

  • Kirsche & Co. — Kirsche Co. sind eine ostdeutsche Rockband aus der Umgebung von Erfurt. Kirsche Co. entstanden aus der Vorwende Band PASCH. Andreas Kirchner (Sänger) und Klaus Müller von Baczko (Gitarrist) verließen 1987 PASCH und formierten Kirsche Co. Von da… …   Deutsch Wikipedia

  • Kirsche & Co. — Kirsche Co. ist eine deutsche Rockband aus der Umgebung von Erfurt. Kirsche Co. entstand aus der DDR Vorwende Band Pasch. Andreas Kirchner (Sänger) und Klaus Müller von Baczko (Gitarrist) verließen 1987 Pasch und formierten Kirsche Co. Seitdem… …   Deutsch Wikipedia

  • Kirsche — bezeichnet folgende Baumarten der Familie der Rosengewächse: Vogel Kirsche oder Süßkirsche (Prunus avium), als Wild und Kulturform Sauerkirsche (Prunus cerasus) Schattenmorelle, Sorte der Sauerkirsche Spätblühende Traubenkirsche oder… …   Deutsch Wikipedia

  • Kirsche — Kirsche: Als die Germanen durch die Römer veredelte Obstarten kennenlernten, übernahmen sie vielfach auch deren Benennungen (s. die Artikel ↑ Birne, ↑ Pflaume, ↑ Pfirsich). Der westgerm. Name der Kirsche mhd. kirse, ahd. chirsa, niederl. kers,… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Die anderen Bands — ( the other bands ) is a term combining alternative music bands of 1980s GDR (East Germany). They shared a more or less open criticism of their country s political system, and a high degree of creativity which was lacking from the more… …   Wikipedia

  • Kirsche — Kirsche, 1) Steinfrucht, man zählt über 400 Sorten, welche nach Geschmack, Farbe, Blättern des Baumes etc. klassificirt sind. Man theilt sie meist in: A) Süßkirschen: a) mit färbendem Saft, einfarbiger, dunkler Haut, u. aa) weichem Fleische… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Kirsche — Kirsche, Kirschbaum, mehrere zur Gattung Prunus (s.d.) gehörige Obstbaumarten. Süßkirschbaum (Vogel , Wald K. oder Zwieselbeere, P. avĭum L.), mit mehrern Drüsen an den schlaffen Blättern, in den Gärten als Knorpel oder Herz K. gezogen;… …   Kleines Konversations-Lexikon