Anhäften


Anhäften

Anhäften, verb. reg. act. an etwas haften machen, ohne Beziehung auf die Mittel, wodurch solches geschiehet. Man kann daher sagen, einen an das Kreuz anhäften, für annageln; ein Stück Zeuges an das andere anhäften, mit weiten Stichen an dasselbe annähen. Ein Buch an das andere anhäften, bey den Buchbindern. Den Wein anhäften, für anbinden, u.s.f. So auch die Anhäftung. S. Häften.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • anhaften — anhaften:1.⇨ankleben(2)–2.⇨2anhängen(1) anhaftenbehaftet/belastetseinmit,innewohnen,gehörenzu,eigensein,eignen,zukommen,enthalten,einschließen,aufweisen,besitzen,lastenauf,nachhängen,anhängen,inhärieren …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • anhaften — ↑adhärieren, ↑inhärieren …   Das große Fremdwörterbuch

  • anhaften — V. (Aufbaustufe) an jmdn. oder etw. festkleben Beispiel: Die Farbe haftet fest an meinen Fingern an …   Extremes Deutsch

  • Anhaften — Anhaftung bzw. Anhaften ist eine umgangssprachliche Bezeichnung für den molekularen Vorgang der Adhäsion. ein Kunstwort zur Übersetzung des buddhistischen Begriffs Upādāna ins Deutsche …   Deutsch Wikipedia

  • anhaften — adhärieren (veraltet); festhaften; festsaugen; per Saugnapf befestigen; ansaugen * * * an|haf|ten [ anhaftn̩], haftete an, angehaftet <itr.; hat: (als Unangenehmes, Negatives, Belastendes) an jmdm., einer Sache haften: ein Nachteil haftet… …   Universal-Lexikon

  • anhaften — ạn·haf·ten (hat) [Vi] 1 etwas haftet an jemandem / etwas an etwas bleibt (durch seine Beschaffenheit oder durch einen Klebstoff) an jemandem / etwas kleben 2 etwas haftet jemandem / etwas an geschr; etwas gehört (nach der Meinung der Leute) zu… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • anhaften — ạn|haf|ten; ein Nachteil haftet dieser Sache an …   Die deutsche Rechtschreibung

  • adhärieren — anhaften * * * ad|hä|rie|ren 〈V. intr.; hat〉 anhängen, beipflichten [<lat. adhaerere „anhängen, anhaften“] * * * ad|hä|rie|ren <sw. V.; hat [lat. adhaerere, aus: ad = an, zu u. haerere = (fest)hängen, haften] (bildungsspr. veraltet): an etw …   Universal-Lexikon

  • eignen — anhaften, eigen sein; (geh.): anhängen, innewohnen, zugehören. sich eignen geeignet sein, infrage kommen, nütze sein, sich schicken, seinen Dienst/seine Dienste tun, seinen Zweck erfüllen, taugen; (ugs.): das Zeug haben. * * * eignen:… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Upadana — Upādāna (pali/sanskr. Aneignung, Erwähnung) ist ein buddhistischer Begriff für den Vorgang des Festhaltens am Vergänglichen. Es geht um das Warum des Begehrens (tanhā), des ausprägenden Bewusstseins von Ich und Mein , sämtlichen Gedanken, Ideen,… …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.