Anhangen


Anhangen

Anhangen, verb. irreg. neutr. (S. Hangen,) welches mit haben verbunden wird, an etwas hangen, genau damit verbunden seyn, in verschiedenen figürlichen Bedeutungen. 1) Als etwas Außerwesentliches mit einer Sache verbunden seyn. Und was dem anhängt, was noch mit dazu gehöret. Ingleichen, genau mit etwas verbunden seyn, besonders von verschiedenen zufälligen, aber nachtheiligen Eigenschaften des Leibes und des Geistes. Das Böse hängt uns von Natur an. Diese Krankheit hängt ihm von Kindesbeinen an. Sind es Schwachheiten, die ihm anhangen? Das wird ihm seine ganze Lebenszeit hindurch anhangen. Diese böse Gewohnheit hängt ihm noch immer an.


Der Abscheu hängt mir noch von meinem Vater an,

Haged.


2) Einem anhangen, sehr für ihn eingenommen seyn, seiner Meinung zugethan seyn, seiner Partey folgen, es mit ihm halten. In dieser Bedeutung wird es jetzt wenig mehr gebraucht, und wenn es ja geschiehet, so geschiehet es in einem nachtheiligen und verächtlichen Verstande; daher die biblischen R.A. seinem Weibe anhangen, meine Seele hängt Gott an, es hing ihm alles Volk an, behutsam nachzuahmen sind.

Anm. Eine Sache lange anhangen lassen, für, sie lange verschieben, ist nur an einigen Orten Oberdeutschlandes üblich.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • anhängen — anhängen …   Deutsch Wörterbuch

  • anhängen — ¹anhängen 1. anhaften, behaftet/eigen sein, nachhängen, verbunden/verknüpft sein, zuteilwerden; (geh.): innewohnen; (bildungsspr.): immanieren; (Philos.; bildungsspr.): inhärieren. 2. aufgehen in, sich ganz widmen, sich hingeben, leben, sich… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • anhängen — ↑adhärieren, ↑inhärieren …   Das große Fremdwörterbuch

  • anhängen — V. (Mittelstufe) ein Fahrzeug an ein anderes kuppeln Synonym: ankuppeln Beispiel: An die Lokomotive wurden zehn Waggons angehängt …   Extremes Deutsch

  • anhängen — ạn·hän·gen1; hing an, hat angehangen; [Vi] jemandem / etwas anhängen geschr; ein Anhänger2 von jemandem / etwas sein ↔ jemanden / etwas ablehnen <einer Ideologie, einer Partei anhängen> ạn·hän·gen2; hängte an, hat angehängt; [Vt] 1 etwas… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • anhängen — festhaften; befestigen; festhängen; anfügen; stecken * * * 1an|hän|gen [ anhɛŋən], hängte an, angehängt <tr.; hat: 1. an etwas hängen: einen Zettel [an ein Paket] anhängen. Syn.: ↑ anbringen, ↑ …   Universal-Lexikon

  • anhängen — Einem etwas (eins) anhängen: hinter seinem Rücken Nachteiliges von ihm sagen, böse Nachrede führen, verleumden; ähnlich auch mundartlich, z.B. ostpreußisch ›einem Rad und Galgen anhängen‹, mit den ärgsten Schimpfworten ausschelten. Das Bild der… …   Das Wörterbuch der Idiome

  • Anhängen — *1. Er hängt einem gern etwas an. *2. Er hängt sich an wie eine Klette. Lat.: Ostrei in morem haeret. (Aristoph.) – Ut canis, a corio nunquam absterrebitur uncto. *3. Er hängt sich an wie eine Muschel (Auster). Aristophanes sagte es von einem… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • anhängen — anhängenv 1.jmeinsanhängen=Nachteiligesüberjnreden;jnverleumden.WurdefrühereinerandenPrangergestellt,sowurdeihmaucheinZettelangehängt,aufdemdieUrsachederStrafezulesenstand;auchhängtemanSchandflaschenu.a.an.FernerhängtmanjmunbemerktirgendeinenGegen… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • anhängen — 1ạn|hän|gen ; er hing einer Sekte an; vgl. 1hängen   2ạn|hän|gen ; sie hängte den Zettel [an die Tür] an; vgl. 2hängen …   Die deutsche Rechtschreibung