Anke, die


Anke, die

Die Anke, plur. die -n, bey den Gürtlern und andern Metallarbeitern eine messingene Tafel mit runden Vertiefungen, die Bleche zu den Knöpfen darin zu kleinen Schälchen zu schlagen.

Anm. Der Grund der Benennung liegt in der Krümme, S. Änkel und Hanke. In den Slavonischen Mundarten heißt dieses Werkzeug Gamky. Außer diesem Worte gibt es in den Deutschen Mundarten noch einige andere gleich lautende Wörter, die aber von verschiedener Abstammung und Bedeutung sind. So bedeutet 1) der Anken, und in andern Gegenden die Anke, in Oberdeutschland, besonders der Schweiz, ausgelassene Butter und Butter überhaupt; ein Nahme, welcher schon bey dem Kero vorkommt, und von dem Wachter für ein aus Unguentum zusammen gezogenes Wort gehalten wird. Daher Ankenbraut, Maybutter, Ankenblume, Butterblume, Ankenmilch, Buttermilch u.s.f. 2) Der Anke, oder Rheinanke, ist ein Fisch, der in dem Bodensee und andern großen Seen Oberdeutschlandes häufig gefangen wird, S. Rheinanke. 3) Der Änke oder Enke, in der Landwirthschaft eine zwieselige Ruthe, welche auf das Pflugstöckchen gesteckt wird, die Ackerleine im Pflügen darauf zu legen; welches Wort wohl zu Enke gehöret, weil man im Hochdeutschen verschiedene andere ähnliche Arten von Stützen oder Trägern, Knechte zu nennen pfleget. S. Enke. 4) Die Anke, bedeutet in Oberdeutschland auch den Nacken, S. Änkel.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anke (Fernsehserie) — Seriendaten Originaltitel Anke – Die Comedyserie Produktionsland Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Die Sendung mit dem Elefanten — Seriendaten Originaltitel Die Sendung mit dem Elefanten Produktionsland Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Anke Engelke — auf der Berlinale 2010 Anke Christina Engelke (verheiratete Fischer; * 21. Dezember 1965 in Montreal, Kanada) ist eine deutsche Komikerin, Schauspielerin, Entertainerin …   Deutsch Wikipedia

  • Anke Fischer —    Anke Engelke Auftritt während der Kieler Woche 2003 Anke Christina Engelke (* 21. Dezember 1965 in Montreal, Kanada) ist eine deutsche Komikerin, Schauspielerin, Entertainerin, Synchronsprecherin und …   Deutsch Wikipedia

  • Anke Domscheit-Berg — 2011 Anke Domscheit Berg (geb. Domscheit; * 1968 in Brandenburg) ist eine deutsche Unternehmerin. Sie war Direktorin für Öffentliche Verwaltungsbeziehungen bei der Microsoft Deutschland GmbH. Sie ist ehrenamtliche Aufsichtsrätin von Teach First… …   Deutsch Wikipedia

  • Anke Nevermann — Anke Fuchs, 1982 Anke Fuchs 1988 auf dem SPD Parteit …   Deutsch Wikipedia

  • Anke Doberauer — (* 1962 in Bad Homburg vor der Höhe) ist eine zeitgenössische deutsche Malerin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werk 3 Ausstellungen (Auswahl) 4 Auszeichnun …   Deutsch Wikipedia

  • Anke Gerber — (* 27. April 1952 auf der Insel Usedom) ist eine deutsche Clownin und Pantomimin. Inhaltsverzeichnis 1 Biografie 2 Zitate 3 Bibliografie 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Anke Feuchtenberger — (* 1963 in Ost Berlin) ist eine deutsche Künstlerin und Comic Zeichnerin. Sie hat mehrfach nach Szenarien der Schriftstellerin Katrin de Vries gearbeitet und neben zahlreichen Büchern auch Beiträge für Zeitungen, Zeitschriften und Anthologien… …   Deutsch Wikipedia

  • Anke Fuchs — Anke Fuchs, 1982 …   Deutsch Wikipedia