Anketteln


Anketteln

Ankêtteln, verb. reg. act. welches das Diminutivum des folgenden ist, mit Ketteln, d.i. kleinen Ketten befestigen. In der Weißnätherey geschiehet das Anketteln, z.B. der Manschetten an die Bündchen, mit einer besondern Art Stiche. Wenn die Strumpfwirker besonders gewirkte Theile eines Strumpfes mit ihren Maschen vereinigen, so nennen sie es gleichfalls anketteln. Daher die Ankettelung.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anketteln — (Strumpfw.), zwei bes. gewirkte Theile eines Strumpfes vereinigen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • anketteln — ạn|ket|teln <sw. V.; hat (Textilw.): ein Maschengewebe maschengerecht mit einem anderen verbinden …   Universal-Lexikon

  • Ketteln — Kètteln, verb. reg. act. welches das Diminutivum von dem folgenden ist. 1) Verbinden überhaupt; in welchem Verstande es nur im Bergbaue üblich ist, wo man Seile, wenn sie reißen, kettelt, d.i. zusammen knüpfet. 2) Mit einer kleinen Kette… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart