Lungenader, die


Lungenader, die

Die Lungenader, plur. die -n, eine jede Blut- oder Pulsader, welche nach der Lunge gehet, und welche, wenn sie genauer bestimmt werden sollen, Lungenblutadern und Lungenpulsadern genannt werden. In engerer Bedeutung, besonders bey den Pferden, ist die Lungenader eine Ader am Halse, welche nach der Lunge gehet, und auch die Drosselader genannt wird.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Drosselader, die — Die Drosselader, plur. die n, zwey Adern am Halse, welche oben von der Ader des Schlüsselbeines abstammen; vena jugularis externa und interna. Die Lungenader an den Pferden wird von den Schmieden gleichfalls die Drosselader genannt. S. 1 Drossel …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Lichtader, die — Die Lichtader, plur. die n. 1) Die weiße Ader bey dem Wildbret und geschlachteten Thieren, woran das Herz und Geräusch hänget, S. Licht 2. 2) (b). 2) Bey den Pferden, eine Ader am Kopfe in der Gegend der Schläfe, welche ein Ast der Lungenader ist …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Kollerader, die — Die Kollerader, plur. die n, eine Ader zwischen den Ohren eines Pferdes, welche ein kleiner Ast der Lungenader ist, und Pferden, wenn sie den Koller haben, geschlagen wird. Sie wird auch die Lichtader genannt …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Lungenpulsader, die — Die Lungenpulsader, plur. die n, S. Lungenader …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Lungenblutader, die — Die Lungenblutader, S. Lungenader …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart