Anschneiden


Anschneiden

Anschneiden, verb. irreg. act. S. Schneiden. 1) Anfangen an etwas zu schneiden, das erste Stück von etwas abschneiden. Einen Braten, ein Brot, ein Stück Zeug anschneiden. 2) Eine Sache an die andere schneiden, d.i. durch Schneiden an dieselbe bemerken. Etwas anschneiden, einem etwas anschneiden, es an das Kerbholz schneiden, und in weiterer Bedeutung, in einigen Fällen für anrechnen, anschreiben, weil die Rechnungen ehedem nur mit Kerbhölzern geführet wurden. Anschneiden bedeutet daher in den Bergwerken auch die wöchentlichen Rechnungen ablegen; S. Anschnitt und Abschneiden. Daher die Anschneidung, und der Anschnitt.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • anschneiden — V. (Mittelstufe) ein erstes Stück von etw. abschneiden Beispiel: Darf ich die Torte anschneiden? anschneiden V. (Aufbaustufe) etw. im Gespräch berühren, etw. zur Sprache bringen Synonyme: ansprechen, aufwerfen, vorbringen, zu sprechen kommen auf… …   Extremes Deutsch

  • Anschneiden — Anschneiden, 1) einem etwas zurechnen, weil sonst die Rechnungen nach Schnitten gezogen wurden, welche auf dem Kerbholz (s.d.) gemacht waren; daher Anschnitt, so v.w. Anrechnung, wo ihm der Abschnitt entgegengesetzt ist; so halten Tuchmacher,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Anschneiden — Anschneiden, das Anfressen des von den Hunden gefangenen Wildes durch dieselben. – In der Vermessungskunst heißt A. (Anvisieren) das Einstellen der Visierlinie eines Meßinstrumentes auf einen bestimmten Punkt …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Anschneiden — Anschneiden, bei Vermessungen, gleichbedeutend mit Anzielen …   Lexikon der gesamten Technik

  • Anschneiden — Anschneiden, Anvisieren, in der Vermessungskunst das genaue Einstellen der Visierlinie auf einen bestimmten Punkt …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Anschneiden — Anschneiden, im Bergwesen so viel als Rechnung ablegen; bei den Jägern, wenn die Hunde Wild anfressen …   Herders Conversations-Lexikon

  • anschneiden — ↑ schneiden …   Das Herkunftswörterbuch

  • anschneiden — aufwerfen; ansprechen; anklingen lassen; vorgreifen * * * an|schnei|den [ anʃnai̮dn̩], schnitt an, angeschnitten <tr.; hat: 1. zu verbrauchen beginnen, indem man das erste Stück abschneidet: das Brot, die Torte anschneiden. 2. (über etwas) zu… …   Universal-Lexikon

  • anschneiden — ạn·schnei·den (hat) [Vt] 1 etwas anschneiden das erste Stück von einem Ganzen abschneiden <den Kuchen, die Wurst anschneiden> 2 etwas anschneiden im Gespräch mit einem Thema beginnen (und es meist nicht vollständig behandeln) <eine… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • anschneiden — 1. a) aufschneiden, schneiden; (ugs.): ansäbeln. b) einkerben, einritzen. 2. anbringen, andeuten, anreißen, ansprechen, antippen, aufwerfen, berühren, erwähnen, nennen, streifen, vorbringen, zur Sprache bringen, zu sprechen kommen auf; (ugs.):… …   Das Wörterbuch der Synonyme