Anschuß, der


Anschuß, der

Der Ánschúß, des -sses, plur. die -schüsse, von dem Verbo anschießen. 1) Die Handlung des Anschießens, so wohl in der thätigen als mittlern Gattung dieses Zeitwortes; ohne Plural. Den Anschuß haben, den ersten Schuß zu thun berechtigt seyn, in den Schießgesellschaften. Der Anschuß eines Wildes, des Wassers, der Salze, Krystallen, u.s.f. 2) Der Ort, wo etwas anschießt, in den Bedeutungen des Neutrius. Z.B. wo das Wasser in dem Strome anfällt. Ingleichen der Ort, wo das Feld an die Straße anstößt. Bey den Jägern heißt auch der Ort, wo ein Wild angeschossen worden, der Anschuß. 3) Dasjenige, was anschießt, besonders in der dritten Bedeutung des Neutrius von Krystallen und andern krystallenartigen Anschüssen. Bey einigen Ärzten werden die Knoten, welche die säugenden Weiber an den Brüsten bekommen, gleichfalls Anschüsse genannt.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anschuß — Anschuß, der Fleck, an dem das Wild stand, als es den Schuß erhielt, kenntlich durch den tiefen Eindruck der Fährte (Eingriff), durch das abgeschossene Haar und häufig auch durch den Schweiß (Blut); auch die durch den Schuß entstandene Wunde (s.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Anschuß — Anschuß, 1) der erste Schuß, z.B. beim Scheibenschießen; 2) (Jagdh.), die einem Wilde durch einen Schuß beigebrachte Wunde, nach den verschiedenen Stellen bes. benannt, als: Blatt , Lungen , Weidwundschuß; 3) der Platz, wo ein Wild sich befand,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Folge — Folge, 1) (Log.), Bestimmung der Gültigkeit eines Gedankens, Urtheils od. Satzes durch einen vorhergehenden (Grund). In der Form eines Satzes aufgestellt, heißt er Folgesatz, im Gegensatz zu Grundsatz, welcher den Grund enthält. Die Art der… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Birschzeichen — Birschzeichen, die Merkmale, aus denen der geübte Jäger erkennt, ob und in welcher Weise ein Stück Hoch , Reh oder Schwarzwild durch einen Kugelschuß getroffen ist. Ein heller Schlag der Kugel deutet auf Verletzung eines Knochens, ein dumpfer… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Aufstreckrecht — Das Aufstreckrecht (Ostfriesisches Platt: Upstreekrecht) entstand im Mittelalter im Zuge der Binnenkolonisierung Ostfrieslands. Es beinhaltet das Recht des Grundeigentümers im Moor, bis zu einem anderen Grundstück vorzudringen.[1] Geschichte Bis… …   Deutsch Wikipedia

  • Reh [1] — Reh, mehre Arten aus dem Geschlechte Hirsch. a) Gemeines R. (Cervus capreolus), im Sommer gelb od. rothbraun, im Winter aschgrau; Unterhals gelb, Bauch schmutzig weißgelb, Hinterbacken im Winter ganz weiß, im Sommer gelbweiß; um den After ein… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bruch [2] — Bruch, in der Mineralogie die Form der Trennungsfläche, die beim Zerschlagen eines Minerals entsteht; vgl. Mineralien (physikalische Eigenschaften). In der Geologie soviel wie Zerreißung, Verwerfung (s.d.). – Im Bergbau Einsturz, Zusammenbruch… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Peter Vogt (Politiker) — Peter Vogt Peter Vogt (* 15. Juni 1897 in Herischdorf; † 11. Juli 1941) war ein deutscher Politiker (NSDAP) und SA Führer. Leben und Wirken Nach dem Besuch des Gymnasiums in Brieg und der Landesschule Pforta, Wohlau, trat Vogt als aktiver… …   Deutsch Wikipedia

  • Anschießen — Anschießen, aus neugefertigten Waffen eine gewisse Anzahl von Schüssen abgeben. Das A. bezweckt die Prüfung der Güte und Haltbarkeit des Materials und die Ermittelung der Trefffähigkeit, die eventuell durch Regulierung von Korn und Visier… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Verbrechen — Verbrêchen, verb. irregul. S. Brechen, welches ehedem auch als ein Neutrum gebraucht wurde, jetzt aber nur noch als ein Activum üblich ist, und, nach Maßgebung der Partikel ver und des Zeitwortes brechen, in verschiedenem Verstande gebraucht wird …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart