Ansichtig


Ansichtig

Ansichtig, adv. welches aber nur mit dem Verbo werden üblich ist. Eines Menschen ansichtig werden, ihn erblicken. So bald er meiner ansichtig ward. Als wir seiner ansichtig wurden. Diese Verbindung mit der zweyten Endung der Sache ist die älteste und richtigste; ungeachtet dieses Wort, besonders in Niedersachsen, auch häufig mit der vierten Endung verbunden wird. Einen ansichtig werden, Less. So bald mich die Räuber ansichtig wurden, ebend. Eben so heißt es schon in dem Theuerdanke:


Alsbald man denselben wirdt ansichtig,

Less, Kap. 33.


Anm. Ehedem war auch das einfache sichtig in dieser Bedeutung üblich. Daß sie einander sichtig wurden, heißt es in der 1514 zu Mainz gedruckten Übersetzung des Livius. Übrigens war ansichtig auch in der Gestalt eines Adjectives bekannt. Den anasihtigen Christum, den vorher gesehenen Christum, heißt es bey dem Notker Ps. 67, 16. In dem Brem. Nieders. Wörterb. Th. 4, S. 732. wird aus einer alten Urkunde die Stelle angeführet: Wy – – bekennen unde doen kunt allen desses Breves ansichtigen. Daß ansichtig ehedem auch für ansehnlich, ingleichen im Angesichte, vor den Augen, gebraucht worden, hat schon Frisch angemerket.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ansichtig — ansichtig:a.werden|jmds.|:⇨erblicken(1) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • ansichtig — ạn|sich|tig 〈Adj.; nur präd.〉 jmds. od. einer Sache ansichtig werden ihn, sie erblicken, gewahr werden * * * ạn|sich|tig <Adj.>: nur in der Verbindung jmds., einer Sache a. werden (geh.; jmdn., etw. sehen, erblicken: er erschrak, als er… …   Universal-Lexikon

  • ansichtig — ạn·sich·tig nur in jemandes / etwas ansichtig werden geschr ≈ jemanden / etwas sehen, erblicken …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • ansichtig — ạn|sich|tig; mit Genitiv: des Gebirges ansichtig werden (gehoben) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Jemandes \(oder einer Sache\) ansichtig werden —   Sprachlich gehoben wird die Wendung im Sinne von »jemanden oder etwas erblicken« gebraucht: Als er seines Vetters ansichtig wurde, gefror sein Lächeln zu einer Grimasse. Als sie des Feuerscheins ansichtig wurde, ergriff sie eine böse Ahnung …   Universal-Lexikon

  • Evangelisierung — ist ein vornehmlich in der römisch katholische Kirche verwendeter Begriff, der die Gesamtheit all dessen bezeichnet, was dazu dient, das christliche Evangelium allen Menschen zu verkünden und über die gesamte Welt zu verbreiten. Im… …   Deutsch Wikipedia

  • Christophorus, S. (6) — 6S. Christophorus, M. (25. Juli, al. 9. Mai). So berühmt der Name des hl. Martyrers Christophorus in der morgen und abendländischen Kirche ist, so wenig Gewisses und Sicheres weiß man über seine näheren Lebensumstände. Dieß aber ist über allen… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • ein — 1ein [ai̮n] <unbestimmter Artikel>: 1. <individualisierend>: sie kauft sich einen Computer; er wollte ihr eine Freude machen; sie hat ein schönes Haus. 2. <generalisierend>: ein Wal ist kein Fisch; das kann eine Frau nicht… …   Universal-Lexikon

  • Adalbert Stifter/Hochwald — Der Hochwald ist eine Erzählung von Adalbert Stifter (1842/1844). Sie erschien erstmals in Iris. Taschenbuch für das Jahr 1842, dann in überarbeiteter Fassung 1844 im Zweiten Band der Studien. Der Hochwald erzählt eine scheiternde… …   Deutsch Wikipedia

  • Atalante — Ringkampf von Peleus und Atalante bei den Leichenspielen für König Pelias, schwarzfigurige Hydria, um 550 v. Chr., Staatliche Antikensammlungen (Inv. 596) Atalante oder Atalanta (griechisch  …   Deutsch Wikipedia