Mengsel, das


Mengsel, das

Das Mêngsel, des -s, plur. doch nur von mehrern Arten, ut. nom. sing. mehrere unter einander gemengte Dinge, als ein Ganzes betrachtet; im verächtlichen Verstande ein Mischmasch. Im Nieders. Mengels. S. -Sal.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mengsel — Mengsel,das:⇨Mischung(1) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Mengsel — mengen: Das westgerm. Verb mhd. mengen, asächs. mengian, niederl. mengen, aengl. mengan (weitergebildet engl. to mingle) ist z. B. verwandt mit der baltoslaw. Sippe von lit. mìnkyti »kneten« und bedeutete demnach ursprünglich »kneten,… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Mengsel — Mẹng|sel 〈n. 13〉 Gemisch, Mischmasch [<mengen + ...sal, ...sel] * * * Mẹng|sel, das; s, [zu ↑ mengen] (landsch.): Gemisch. * * * Mẹng|sel, das; s, [zu ↑mengen] (landsch.): Gemisch …   Universal-Lexikon

  • Mengsel — Mẹng|sel, das; s, (landschaftlich für Gemisch) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Messing, das — Das Mêssing, des s, plur. car. ein gelbes gemischtes Metall, welches entstehet, wenn man Kupfer mit einem Zinkerze, wozu gemeiniglich Galmey genommen wird, vereiniget. Messing machen, oder vielmehr mit dem gewöhnlichen Kunstworte Messing brennen …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Gemengsel, das — Das Gemêngsel, des s, plur. inus. außer von mehrern Arten und Quantitäten, ein Wort, welches statt des Wortes Gemenge im gesellschaftlichen Leben üblich ist, mehrere vermengte Dinge zu bezeichnen. Ein Gemengsel von vielen falschen und wenig… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Sal — Sal, eine Ableitungssylbe für Hauptwörter, welche zu dem Hauptworte Sahl gehöret, aber doch nicht überall einerley Bedeutung hat. 1) In dem Oberdeutschen Rinnsal, das Bett eines Flusses, ist es ohne Zweifel noch das alte Sahl, ein Fluß, Canal,… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Mischmasch, der — Der Míschmásch, des es, plur. die e, ein nur im gemeinen Leben übliches Wort, einen gemischten Körper im verächtlichen Verstande zu bezeichnen; im gelindern Verstande ein Mengsel, ein Gemische. Eine ohne Wahl und Verhältniß zusammen gesetzte… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • mengen — mengen: Das westgerm. Verb mhd. mengen, asächs. mengian, niederl. mengen, aengl. mengan (weitergebildet engl. to mingle) ist z. B. verwandt mit der baltoslaw. Sippe von lit. mìnkyti »kneten« und bedeutete demnach ursprünglich »kneten,… …   Das Herkunftswörterbuch

  • vermengen — mengen: Das westgerm. Verb mhd. mengen, asächs. mengian, niederl. mengen, aengl. mengan (weitergebildet engl. to mingle) ist z. B. verwandt mit der baltoslaw. Sippe von lit. mìnkyti »kneten« und bedeutete demnach ursprünglich »kneten,… …   Das Herkunftswörterbuch