Anspielen


Anspielen

Anspielen, verb. reg. neutr. mit haben. 1) Den Anfang mit Spielen machen, den ersten Zug, den ersten Wurf thun. 2) Auf etwas anspielen, im Reden oder Schreiben darauf zielen, es dunkel bezeichnen, darauf alludiren. Daher die Anspielung, so wohl für die Handlung, als auch für denjenigen Theil einer Rede, der eine andere Sache dunkel bezeichnet, sich bloß darauf beziehet; die Allusion. Drucken sie sich immer ohne so gelehrte Anspielungen aus.

Anm. Man könnte anspielen zu dem alten Spellan, reden, sprechen, rechnen, wovon Beyspiel, Vorspiel, Widerspiel und vielleicht auch Kirchspiel abstammen. Allein es scheinet vielmehr eine buchstäbliche Übersetzung des Latein. Alludere und Allusio zu seyn. Notker gebraucht dafür Zuspielung, nach einer eben so buchstäblichen Übersetzung. Disun psalmum zierrent misseliche zuspilunga die allusiones heizzent, sagt er am Ende des 28sten Ps. Im Angelsächsischen bedeutete Anspel Muthmaßung.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anspielen — Anspielen, 1) im Kartenspiele eine Farbe, ein Blatt derselben zuerst ins Spiel bringen; 2) auf eine seine, witzige Weise auf etwas hindeuten, ohne es mit bestimmten Worten zu bezeichnen. Daher Anspielung, so v.w. Allusion …   Pierer's Universal-Lexikon

  • anspielen — anspielen, Anspielung ↑ Spiel …   Das Herkunftswörterbuch

  • anspielen — V. (Aufbaustufe) auf etw. indirekt hinweisen, etw. andeuten Synonyme: anklingen lassen, versteckt hinweisen, zu verstehen geben Beispiel: Er hat versteckt auf das gestrige Ereignis angespielt …   Extremes Deutsch

  • anspielen — an|spie|len [ anʃpi:lən], spielte an, angespielt: 1. <tr.; hat (jmdm.) den Ball, die Scheibe zuspielen: einen Stürmer anspielen. 2. <itr.; hat auf etwas einen versteckten, verhüllten Hinweis geben: sie spielte mit der Bemerkung auf sein… …   Universal-Lexikon

  • anspielen — ạn·spie·len (hat) [Vt] 1 jemanden anspielen Sport; den Ball zu einem Mitspieler werfen oder schießen: den Mittelstürmer in aussichtsreicher Position anspielen; [Vi] 2 auf jemanden / etwas anspielen durch eine indirekte Bemerkung auf jemanden /… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • anspielen — 1. abgeben, spielen; (Ballspiele): zuspielen; (Ballspiele, bes. Fußball): passen; (Ballspiele, Eishockey): abspielen. 2. angeben, anschlagen, eine Angabe machen; (Badminton, Tennis, Tischtennis, Volleyball): aufschlagen; (Fußball): anstoßen;… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • anspielen — ạn|spie|len …   Die deutsche Rechtschreibung

  • anspielen auf — (sich) beziehen auf; Bezug nehmen auf; (sich) berufen auf; rekurrieren; zurückgreifen auf …   Universal-Lexikon

  • auf etw. anspielen — [Redensart] Auch: • auf etw. hinauswollen Bsp.: • Ich wusste nicht, worauf er eigentlich hinauswollte …   Deutsch Wörterbuch

  • Anspielung — anspielen, Anspielung ↑ Spiel …   Das Herkunftswörterbuch