Anzwecken


Anzwecken

Anzwêcken, verb. reg. act. von Zweck, ein kleiner Nagel, mit Zwecken an etwas befestigen, am häufigsten bey den Schustern. Das Leder anzwecken, an den Leisten. So auch die Anzweckung.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • anzwecken — anzwecken:anspießen·aufspießen …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • anzwecken — ↑ Zweck …   Das Herkunftswörterbuch

  • anzwecken — ạn|zwe|cken <sw. V.; hat (landsch.): mit Reißzwecken befestigen: ein Plakat, ein Poster [an die Wand] a …   Universal-Lexikon

  • anzwecken — ạn|zwe|cken (landschaftlich) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Zwecken — Zwêcken, verb. regul. 1. Activum, mit Zwecken, oder kleinen Nägeln befestigen; doch nur in anzwecken, aufzwecken, u.s.f. 2. Neutrum, mit haben, auf etwas, als den Zweck gerichtet seyn. Das zwecket dahin. Der Art Vollkommenheit ward als zum Ziel… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • zwecken — zwẹ|cken 〈V. tr.; hat〉 mit Zwecke(n) befestigen ● ein Plakat an die Tür zwecken * * * zwẹ|cken <sw. V.; hat (landsch.): anzwecken: ein Poster an die Wand z …   Universal-Lexikon

  • anspießen — anspießen:1.⇨aufspießen(1)–2.⇨anzwecken …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • aufspießen — 1. anspießen, anstecken, aufnehmen, spießen, stecken. 2. an den Pranger stellen, anprangern, brandmarken, geißeln, kritisieren, tadeln; (bildungsspr.): desavouieren. * * * aufspießen:1.〈mitetw.Spitzemhochnehmen〉anspießen·anstechen+gabeln–2.⇨anzwec… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Zweck — Zweck: Das Substantiv mhd. zwec »Nagel aus Holz oder Eisen«, ahd. zwec »Nagel« gehört zu dem unter ↑ zwei behandelten Zahlwort. Es bedeutete ursprünglich – wie das näher verwandte Wort ↑ Zweig – »gegabelter Ast, Gabelung«. Im 15. und 16. Jh.… …   Das Herkunftswörterbuch

  • zwecklos — Zweck: Das Substantiv mhd. zwec »Nagel aus Holz oder Eisen«, ahd. zwec »Nagel« gehört zu dem unter ↑ zwei behandelten Zahlwort. Es bedeutete ursprünglich – wie das näher verwandte Wort ↑ Zweig – »gegabelter Ast, Gabelung«. Im 15. und 16. Jh.… …   Das Herkunftswörterbuch