Nein


Nein

Nein, ein verneinendes Nebenwort, welches eigentlich alsdann gebraucht wird, wenn man eine vorher gegangene Frage oder Bitte mit Einem Worte verneinen will. Sind sie schon da? Antw. nein. Auch wenn die Ursache mit beygefüget, oder die Sache, nach welcher man fragt, verneinender Weise wiederhohlet wird. Nein, sie sind noch nicht da. Nein, denn sie können noch nicht da seyn. Nein, ich kann es nicht thun. Nein zu etwas sagen. Auf etwas nein, oder mit nein antworten. Etwas mit nein beantworten. Da es denn zuweilen auch als ein Hauptwort gebraucht wird.


Umsonst sind alle Fragen,

Er wiederhohlt sein mystisch Nein,

Gell.


Oft dienet es auch ohne vorher gegangene Frage oder Bitte, eine Abneigung, Verwunderung, einen Widerwillen anzukündigen. Nein, das ist unmöglich. Nein, das geschiehet nicht. Siehe Verneinen.

Anm. Schon bey den ältesten Oberdeutschen Schriftstellern nein, in der gemeinen Sprechart der Obersachsen näh, bey den Niedersachsen und Schlesiern nee, in der Oberpfalz naa, in der Schweiz nua, im Engl. no, im Dän. nej, im Schwed. nej, bey dem Ulphilas ne, nih, no, im Angels. na, ne, nie, im Griech. in der Zusammensetzung νε, νƞ, im Latein. non, im Pohln. ni, nie, im Krainerischen na, im Pers. nen. Frisch glaubt, daß es aus der alten Verneinung ne und ein zusammen gesetzet sey. Man könnte vielmehr das n für bloß zufällig halten, weil im Schwed. ej und icke, im Isländ. ecke, und im Griech. ου und ουχι, gleichfalls nein bedeuten. S. N, ingleichen Nicht.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nein — ist die negative Antwort auf eine Frage, die positiv oder negativ beantwortet werden kann (Entscheidungsfrage), und bedeutet somit die Negation einer Aussage. In Hinblick auf Sprechhandlungen hat das Wort „nein“ unterschiedliche Bedeutungen;… …   Deutsch Wikipedia

  • Nein — View of Nein from entrance to the village Hebrew …   Wikipedia

  • nein — Partikel; 1 meist betont; als Antwort verwendet, um auszudrücken, dass man eine Bitte, Aufforderung o.Ä. ablehnt oder dass man einer Aussage nicht zustimmt ↔ ja: ,,Willst du noch ein Stück Kuchen? ,,Nein danke! ; ,,Bist du fertig? ,,Nein, noch… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • nein — • nein – nein, nein; nein danke – oh nein oder o nein – D✓Nein sagen oder nein sagen – das Ja und das Nein; mit [einem] Nein antworten; mit Nein stimmen; das ist die Folge seines Neins {{link}}K 81{{/link}} …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Nein — das; (s); nur Sg; 1 die Antwort ,,nein <ein eindeutiges, klares Nein; mit Nein stimmen; bei seinem Nein bleiben> 2 (zu etwas) Nein / nein sagen sagen, dass man etwas nicht will, etwas nicht akzeptiert ≈ ablehnen ↔ zustimmen: Er hat ihr… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • nein — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • kein • keine • nein, bin ich nicht Bsp.: • Kannst du mir helfen? Nein, leider nicht. • Ich bekam ein deutliches Nein auf meine Bitte. • …   Deutsch Wörterbuch

  • nein — Ptkl std. (9. Jh.), mhd. nein, ahd. nein, nain, as. nēn Stammwort. Eigentlich nicht eines , beschränkt auf die verneinende Antwort, vergleichbar etwa mit l. nōn, al. noenum aus ne + oinom. In den übrigen germanischen Sprachen ist die Verbindung… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • nein — sagen отказывать → Nein sagen er kann nicht nein sagen он не умеет отказывать → er kann nicht Nein sagen …   Deutsche Rechtschreibung Änderungen

  • nein — sagen отказывать → Nein sagen er kann nicht nein sagen он не умеет отказывать → er kann nicht Nein sagen …   Wörterbuch Veränderungen in der deutschen Rechtschreibung

  • nein — nein: Das verneinende Antwortadverb mhd., ahd. nein (entsprechend niederl. neen) ist aus der Negationspartikel ahd. ni und dem Neutrum des unbestimmten Artikels ahd. ein (vgl. 1↑ ein) entstanden und bedeutet demnach eigentlich »nicht eins«. Die… …   Das Herkunftswörterbuch