Nußkrähe, die


Nußkrähe, die

Die Nußkrähe, plur. die -n, eine Art Häher oder Bergkrähen, welche theils bunt, mit dunkelbraunen und weißen Flecken, wie ein Stahr theils kleiner ist, und eine kurze Zunge hat. Beyde essen Nüsse, die sie sehr geschickt aufzubrechen oder doch zu durchstoßen wissen, ingleichen Eicheln und alle ähnliche Früchte; Pica nucifraga Klein. Corvus Cariocactes L. Nußbeißer, Nußbicker, (Nieders. Nötebicker) Nußbrecher, Nußhäher, Tannenkrähe, Tannenhäher, weil sie in Ermangelung der Nüsse auch den Samen der Tannzapfen speiset, Nußhacker in einigen Gegenden, z.B. in der Lausitz, Harrusch, Herrehusch, Markolph, S. dieses Wort, Eichenhäher, Eichelhabicht, Bergkrähe und so ferner.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.