Armfeile, die


Armfeile, die

Die Armfeile, plur. die -n, schwere Feilen der Schlösser, mit dem groben Hiebe, welche mit dem Arme geführet werden, und zur Befeilung großer Stücke Eisen dienen.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Auffeilen — Auffeilen, verb. reg. act. 1) Bey den Schlössern, so viel als befeilen. So werden starke Stücke Eisen mit der Armfeile kalt von ihnen aufgefeilet. 2) Von neuen feilen. Einen Schlüssel auffeilen, wenn er nehmlich rostig geworden, oder seinen Glanz …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart