Armleuchter, der


Armleuchter, der

Der Armleuchter, des -s, plur. ut nom. sing. 1) Ein mit Armen versehener Leuchter. 2) Eine Wasserpflanze, deren kleine Querle die Gestalt eines Armleuchters haben; Wasserschaftheu, Wasserarmleuchter, Chara, L.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Armleuchter — Armleuchter,der:1.⇨Leuchter–2.⇨Dummkopf(2) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Armleuchter — oder Kandelaber (von lateinisch candelabrum für ‚Leuchter‘ über französisch candélabre) sind Ständer für Kerzen oder Leuchten, die sich über einem Sockel und einer zentralen Säule in mehrere Arme (von meist ungerader Zahl) verzweigen… …   Deutsch Wikipedia

  • Armleuchter — Sm Leuchter mit mehreren Armen std. (18. Jh., Bedeutung 20. Jh.) Stammwort. Das Wort wird in der Gegenwartssprache als Schimpfwort gebraucht, ursprünglich verhüllend für Arschloch (wegen der gleichen Anfangsbuchstaben der Kompositionsglieder).… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Armleuchter — Blödmann (umgangssprachlich); Schwachkopf (derb); Idiot (derb); Trottel (derb); Blödian (umgangssprachlich); Dumpfbacke; Dummkopf; Minderbemittelter …   Universal-Lexikon

  • Armleuchter — Ạrm·leuch·ter der; gespr pej; verwendet als Schimpfwort für jemanden, der etwas Dummes getan hat oder den man nicht mag …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Edel sei der Mensch — Geflügelte Worte   A B C D E F G H I J K L M N O …   Deutsch Wikipedia

  • Galerie der Sächsischen Postmeilensäulen — In dieser Galerie der kursächsischen Postmeilensäulen sollen zu den alphabetisch bei den Kursächsischen Postmeilensäulen aufgelisteten Standorten die exakten Aufstellungsorte und sonstigen Charakteristika näher erläutert sowie vorhandene Fotos… …   Deutsch Wikipedia

  • Hans Blüher — (* 17. Februar 1888 in Freiburg in Schlesien; † 4. Februar 1955 in Berlin) war ein deutscher Schriftsteller und Philosoph. Als frühes Mitglied und „erster Historiker“ der Wandervogelbewegung erlangte er in jungen Jahren große… …   Deutsch Wikipedia

  • Dschinnistan — „Alboflede“ – Illustration zu Wielands Dschinnistan, Kupferstich von 1786 Dschinnistan oder auserlesene Feen und Geistermärchen, teils neu erfunden, teils übersetzt und umgearbeitet ist eine Geschichtensammlung, die von 1786 bis 1789 durch… …   Deutsch Wikipedia

  • Hermann Graf Keyserling — Hermann von Keyserling Hermann Alexander Graf Keyserling, kurz Hermann Keyserling (* 8. Julijul./ 20. Juli 1880greg. in Könno (estnisch: Kõnnu, heute Gemeinde Kaisma) im damaligen Livland; † 26. April 1946 in …   Deutsch Wikipedia