Artischocke, die


Artischocke, die

Die Ártischócke, plur. die -en, die Frucht, oder vielmehr der fleischige, eßbare Kelch einer gewissen Pflanze, und diese Pflanze selbst; Cynara, L. Dasjenige, was in der Artischocke bleibt, wenn die Blätter des Kelches abgebrochen werden, heißet von der äußern Ähnlichkeit der Käse.

Anm. Die Pflanze ist ausländisch, daher auch ihr Nahme fremd ist. Ital. heißt sie Articiocco und Carciocco, Span. Arichofa und Alcarchofa, Franz. Artichaud, Engl. Artichoke, Holl. Artischok, Schwed. Erstkocka, Dän. Ärteskok und Poln. Karciof. Frisch behauptet sehr unwahrscheinlich, daß der Ital. Nahme, von welchem wohl die andern abstammen, von Carduus und Scolymus zusammen gesetzet worden, obgleich der Nahme Carduus mit in diesem Worte befindlich seyn mag, indem die Frucht einem Distelkopfe nicht unähnlich siehet. Ihre hält die erste Hälfte dieses Nahmens für das Deutsche Wort Erde, weil einige die Pflanze auch Erdschocke nennen; allein die letzte Hälfte läßt er unerklärt. Da es noch nicht bewiesen ist, daß diese Pflanze in Italien einheimisch ist, so müßte man erst wissen, aus was für einem Lande sie dahin gebracht worden, ehe man sich in die Untersuchung ihres Nahmens einlassen kann. Übrigens wird sie in Oberdeutschland auch Strobeldorn und Gartendistel genannt. Frisch merket an, daß in der Mark Brandenburg die Erdäpfel Unterartischocken genannt werden.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Artischocke — Artischocken Feld Artischocken Blütenstand als floristisches Dekorat …   Deutsch Wikipedia

  • Artischocke — Artischocke, Cynara Scolymus L., Eine schöne majestätische Pflanze mit silbergrauen Blättern und im Herbste großen distelartigen Köpfen, von welchen der Blüthenboden und das unterste der Kelchschuppen als Dilikatesse auf vornehmen Tafeln genossen …   Herders Conversations-Lexikon

  • Artischocke — (Cynara Scolymus L.), ein in SEuropa wildwachsendes, im mittleren u. NEuropa in Gärten cultivirtes Distelgewächs mit 2–3 Fuß hohen, aufrechtem, dickem, nach oben ästigem Stängel, großen, weichen, meist fiederspaltigen, oben blaßgrünen, unten… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Artischocke — die Artischocke, n (Aufbaustufe) distelartige, kräftige Kulturpflanze, die wegen ihrer essbaren knospigen Blütenstände angebaut wird Beispiel: Sie hat einen Salat aus Artischocken zubereitet …   Extremes Deutsch

  • Artischocke — Ar|ti|schọ|cke 〈f. 19; Bot.〉 in wärmeren Ländern angebaute, zu den Korbblütlern gehörende Gemüsepflanze: Cynara scolymus [<ital. carciofo, frz. artichaut, span. alcarchofa <arab. alcharsof] * * * Ar|ti|schọ|cke, die; , n [nordital.… …   Universal-Lexikon

  • Artischocke — Ar·ti·scho·̣cke die; , n; eine Gemüsepflanze mit großen Blüten, die in Mittelmeerländern wächst || K : Artischockenboden, Artischockenherz …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Artischocke — Ar|ti|scho|cke die; , n <aus gleichbed. nordit. (mdal.) articiocco, weitere Herkunft unsicher> distelartige Gemüsepflanze mit wohlschmeckenden Blütenknospen …   Das große Fremdwörterbuch

  • Artischocke — Ar|ti|schọ|cke, die; , n <italienisch> (eine Zier und Gemüsepflanze) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Operation Artischocke — Die Operation Artischocke war ein umfangreiches, geheimes Forschungsprogramm der CIA über Möglichkeiten der Bewusstseinskontrolle vom 20. August 1951 bis 20. April 1953. Vorgängerprojekt war das Projekt BLUEBIRD, Nachfolger das Projekt MKULTRA.… …   Deutsch Wikipedia

  • Projekt Artischocke — Die Operation Artischocke war der Codename für ein umfangreiches, geheimes Forschungsprogramm der CIA über Möglichkeiten der Bewusstseinskontrolle vom 20. August 1951 bis 20. April 1953. Vorgängerprojekt war das Projekt BLUEBIRD, Nachfolger das… …   Deutsch Wikipedia