Assignīren


Assignīren

Assignīren, verb. reg. act. aus dem Lat. assignare, anweisen, besonders in Geld- und Zahlungssachen. Jemanden an einen andern assigniren, ihm hundert Thaler assigniren, ihn schriftlich an jemanden weisen, daß er ihm dieses Geld bezahle. S. Anweisen. Daher der Assignánt, des -en, plur. die -en, der Anweiser oder Anweisende; der Assignāt, des -en, plur. die -en, der Angewiesene; die Assignatiōn, plur. die -en, die Anweisung.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Assigniren — (v. lat.), etwas schriftlich anweisen; daher Assignat, auf welchen eine Anweisung gestellt ist. Assignation, 1) Anweisung, s.d. 2); 2) A en, ein von der Assegnatenbank zu Petersburg (s. u. Bank) ausgegebenes Papiergeld, von denen seit 1839… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Beweisen — Beweisen, verb. irreg. act. S. Weisen. 1) Wissen machen, deutlich machen, zeigen, besonders durch die That zeigen. Er beweis bey allen Gelegenheiten eine große Ergebenheit gegen ihn. Er hat mir jederzeit viel Böses, viel Gutes bewiesen. Du hast… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart