Pult, das


Pult, das

Das Pult, des -es, plur. die -e, Dimin. das Pultchen, Oberd. Pultlein, ein wie Pulpet gleichfalls aus dem Lat. Pulpitum gebildetes Wort, welches aber in weiterer Bedeutung üblich ist, indem es nicht allein von einer abhängigen ebenen Fläche auf einem eigenen erhöheten Gestelle, sondern auch von einer jeden abhängigen Fläche gebraucht wird, vor welcher man eine gewisse Verrichtung vornimmt. Daher das Bücherpult, das Lesepult, das Schreibepult, das Singepult, das Nähpult, das Klöppelpult u.s.f. In einigen Gegenden ist es männlichen Geschlechtes, der Pult, obgleich das sächliche theils gewöhnlicher, theils auch dem Lateinischen Originale angemessener ist.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pult (Albanien) — Osmanische Brücke über den Kir beim Ort Mes Pult (alb. auch Pulti, lat. Polatum, serb. Пилот) ist eine Landschaft im Norden Albaniens. Sie umfasst den nordöstlichen, gebirgigen Teil des Kreises Shkodra. Pult schließt sich südlich an die Malësia e …   Deutsch Wikipedia

  • Pult — Arbeitspult, Katheder, Lesepult, Rednerpult, Stehpult. * * * Pult,das:1.⇨Katheder–2.amP.stehen:⇨dirigieren(1) PultKatheder,Kanzel …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Pult — Sn erw. obs. (16. Jh.) Entlehnung. Vereinfacht aus mhd. pulpit, pulpet, das entlehnt ist aus l. pulpitum Kanzel, Pult (eigentlich Brettergerüst ).    Ebenso ne. pulpit, nfrz. pupitre, nschw. pulpet, nisl. púlt. ✎ DF 2 (1942), 732. lateinisch l …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Pult — das Pult, e (Mittelstufe) hohes Gestell mit einer schrägen Fläche, an dem man lesen oder schreiben kann Beispiel: Der Redner ist an das Pult getreten …   Extremes Deutsch

  • Pult — (v. lat. pulpitum), tischartiges Möbel mit schräger Platte zum Lesen und Schreiben. Das P. diente seit dem frühen Mittelalter in den Kirchen vor den Chorstühlen zum Auflegen der liturgischen und Andachtsbücher (Chorpult), oder als Betpult, vor… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Pult — (v. lat. Pulpitium, 1) Gerüst mit einer schrägen Platte, um daran zu lesen, schreiben, od. zu musiciren., daher Noten , Lese , Schreibepult. Ist dieses letztere so eingerichtet, daß man stehend daran schreiben kann, so heißt es Stehpult u. die… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Pult — »‹Tisch›aufsatz oder Gestell mit schräger Fläche zum Schreiben, zum Auflegen von Noten oder dgl.«: Die nhd. Form geht zurück auf gleichbed. mhd. pulpit (14. Jh.), das aus lat. pulpitum »Brettergerüst (als Redner , Schauspiel oder… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Pult — Schreibtisch; Sekretär * * * Pult [pʊlt], das; [e]s, e: 1. schmales, hohes Gestell mit schräg liegender Platte zum Lesen, Schreiben o. Ä.: der Redner trat an das Pult. Syn.: ↑ Kanzel, ↑ Katheder. Zus.: Dirigentenpult, Rednerpult, Schreibpult,… …   Universal-Lexikon

  • Pult — Rednerpult des deutschen Bundespräsidenten …   Deutsch Wikipedia

  • Pult — Pụlt das; (e)s, e; 1 eine Art kleiner, hoher Tisch (mit einer schrägen Platte), hinter den man sich stellt, besonders wenn man eine Rede hält oder ein Orchester dirigiert <am Pult stehen; ans / hinter das Pult treten und sprechen,… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache