Rauschgrün, das


Rauschgrün, das

Das Rauschgrün, subst. indeclin. plur. car. ein aus den Beeren des Kreuzdornes, Rhamnus catharticus L. verfertigte grüne Saftfarbe; Blasengrün, weil es in Blasen aufbehalten und verkauft wird, Saftgrün. In welchem Verstande es denn aus Reißgrün verderbt zu seyn scheinet. S. Rauschgelb. In einigen Gegenden wird auch die Moos- oder Sumpsbecrenstaude, Vaccinium oxycoccos. Rauschgrün genannt, aber alsdann stammet dieses Wort mit Rausch, den Nahmen der verwandten Preiselbeere, Vaccinium Vitis Idaea L. aus Einer Quelle her, S. 1 Rausch.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rauschgelb, das — Das Rauschgêlb, subst. indeclin. plur. car. ein Nahme, welchen der rothe Arsenik in der Handlung und bey den Mahlern führet, indem letztere ihn zum Mahlen gebrauchen, weil er eine hochrothe Zinnoberfarbe hat, und brüchig ist; rothes Operment,… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart