Raute (4), die


Raute (4), die

4. Die Raute, plur. die -n, Diminut. das Räutchen, ein Wort, welches ehedem, 1) überhaupt, eine jede viereckige Figur oder Fläche bedeutet hat; von welcher Bedeutung aber im Deutschen nur noch einige Überreste vorhanden sind. In den gemeinen Sprecharten, besonders Nieder-Deutschlandes, werden die Fensterscheiben noch Rauten genannt. Da indessen die ältesten Fensterscheiben gemeiniglich eine runde Gestalt haben, so scheinet es hier vielmehr zu dem vorigen Raute, ein Kranz, und in weiterer Bedeutung, eine runde Fläche, zu gehören. In der Deutschen Karte führen die auf der Spitze stehenden Quadrate, ohne eben Rauten in der folgenden Bedeutung zu seyn, den Nahmen der Rauten; Franz. Carreau, eigentlich Quarreau. Daher der Rautenkönig, der Rautenober, das Rautendaus u.s.f. Auch die viereckigen Felder eines Bretspieles hießen noch im gemeinen Leben Rauten, daher rautenweise zuweilen auch noch für geschachtet, d.i. in solche Felder getheilt, gebraucht wird. Im Schwed. ist Ret und Ruta, im Isländ. Reitr, und im Finnländ. Ruutu, ein jedes Quadrat oder Viereck. 2) In engerer und gewöhnlicherer Bedeutung ist die Raute ein gleichseitiges Viereck, welches lauter schiefe Winkel hat; ein geschobenes Vierreck, die Rautenvierung, Lat. Rhombus. Eine längliche Raute, Rhomboides, ist eine solche Vierung, an welcher nur die gegen über stehenden Seiten einander gleich sind.

Anm. Raute scheinet ursprünglich eine jede ebene Fläche, Scheibe, oder so etwas bedeutet zu haben, und mit dem Meißnischen Raite oder Reite in Hofraite, der Hoplatz bey einem Landgute, Eines Geschlechtes zu seyn, da es denn zu Ruthe, reiten, dem Angels. rietan, reichen, und allen Wörtern dieser Art, welche eine Ausdehnung bedeuten, gehören würde. Breit, Bret u. a. m. haben sich nur durch die Vorlaute unterschieden, so wie das Griech. und Lat. Rhombus nur in dem Endlaute unterschieden zu seyn scheinet.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Raute (2), die — 2. Die Raute, plur. die n, der Nahme einer Pflanze, von welcher er mehrere Arten gibt; Ruta L. S. Bergraute, Kreuzraute, Gartenraute u.s.f. Die stark riechende Raute, Ruta graveolens, welche auch nur Raute schlechthin genannt wird, und wovon die… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Raute (3), die — 3. Die Raute, plur. die n, ein Nahme, welchen nur noch der Laubkranz oder nach andern die Krone in dem Wapen des Herzogthums Sachsen führet, außer welchem Falle es in dieser Bedeutung veraltet ist. Man hat über die Bedeutung und Abstammung dieses …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Raute (1), die — 1. Die Raute, plur. die n, Diminut. das Räutchen, ein nur bey den Tischlern und Werkleuten übliches Wort, den erhabenen Theil zwischen den Hohlkehlen zu bezeichnen, welcher sonst auch der Stab genannt wird. Es scheinet in diesem Verstande zu… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Räute, die — Die Räute, plur. die n, S. 3 Raute …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Raute [2] — Raute, 1) die Pflanzengattung Ruta, s.d.; 2) Wilde R., ist Peganum harmala; 3) so v.w. Thalictrum flavum; 4) so v.w. Erdrauch; 5) kleiner, in Nordafrika u. Südeuropa heimischer, in unseren Gärten cultivirter Strauch, Ruta graveolens, mit vielfach …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Raute — Eigenschaften einer Raute. Ein ebenes Viereck, bei dem alle vier Seiten gleich lang sind, heißt Raute (Plural: Rauten) oder Rhombus (Plural: Rhomben). Dabei sind gegenüberliegende Seiten parallel und gegenüberliegende Winkel gleich groß.… …   Deutsch Wikipedia

  • Raute — 1. Raute und Salbei machen den Trunk frei. 2. Ruten ut, de Glaser will uk leben. (Pommern.) Wortspiel mit der Raute, wonach die Kartenfarbe heisst, und den Ruten (Rauten) = Fensterscheiben. 3. Rûten1 ût, segt de Glaser, un smitt sîn Finstern… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Raute (Botanik) — Raute (Botanik), gehört zur 10. Ordnung der Pflanzen nach Linné, der franz. Botaniker Jussieu nennt sie die Erste in der Dikotyledonen Familie der Rutaceen. Den gelben meist 5 blättrigen Blüthen der gewöhnlichen Gartenraute folgt der Same in… …   Damen Conversations Lexikon

  • Raute (Begriffsklärung) — Raute bezeichnet Raute, ebenes Viereck, bei dem alle vier Seiten gleich lang sind Michaelis Raute, Oberflächenrelief Bush Barrow Raute, prähistorisches Ornament das Zeichen #, siehe Doppelkreuz (v. Rute) die Weinraute, davon Gefranste Raute Raute …   Deutsch Wikipedia

  • Die Bücher der 19 — Die Bücher der Neunzehn war ein in den 1950er bis 1970er Jahren von 19 deutschen Verlagen durchgeführtes Gemeinschaftsprojekt zur Herausgabe einer Buchreihe von anspruchsvollen Büchern bedeutender Philosophen und Schriftsteller in guter… …   Deutsch Wikipedia