Revers, der


Revers, der

Der Revers, des -es, plur. die -e. 1) Aus dem Französ. Revers, die Rückseite einer Münze, die dem Brustbilde entgegen gesetzte Seite; die Rückseite, Gegenseite, und bey einigen, aber sehr unschicklich, die Kehrseite. 2) Aus dem Lat. Reversales, nähmlich Litterae, eine Schrift, eine Urkunde, worin sich jemand ausdrücklich zu seiner Verbindlichkeit bekennet; ein Revers-Brief. Jemanden einen Revers geben. Einen Revers von sich stellen. In engerer Bedeutung ist es eine solche Schrift, welche sich auf eine vorher gegangene Gefälligkeit eines andern gründet, in welchem Falle ein solcher Revers im Oberdeutschen auch ein Gegenbrief, eine Gegenversicherung, ein Gegenschein, ein Gegenbekenntniß, eine Gegenbescheinigung, ein Versicherungsbrief, ein Rückschein u.s.f. genannt wird. Daher das Zeitwort, sich reversiren, sich vermittelst einer solchen Urkunde ausdrücklich zu einer gewissen Verbindlichkeit bekennen.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Revers (Numismatik) — Revers [der; französisch] ist die Kehrseite einer Münze, eines Ordens oder Ehrenzeichens entgegengesetzt der Vorderseite oder dem Avers. Auf sehr alten Münzen wird die Rückseite angedeutet durch ein Quadratum incusum, oder durch ein Attribut des… …   Deutsch Wikipedia

  • Revers (Kleidung) — Das Revers, auch Sakkoaufschlag oder Klappe, ist die nach außen geschlagene obere Vorderkante eines Sakkos, Mantels oder Blazers. Der Kragen verläuft rund um den Hals und ist durch eine immer abwärts zeigende Naht, die Crochet oder Spiegelnaht,… …   Deutsch Wikipedia

  • Revers — bedeutet im Allgemeinen Rückseite , davon abgeleitet auch Antwort oder auch Bestätigungsschreiben . Der Begriff steht insbesondere für: Revers (Kleidung), einen vorne umgeschlagenen Teil eines Kleidungsstücks Revers (Medizin), eine zur Behandlung …   Deutsch Wikipedia

  • Revers — der Revers, (Oberstufe) nach außen geschlagene Vorderkante eines Mantels, Aufschlag Synonym: Kragenaufschlag Beispiel: Einige der alten Männer erschienen in Uniformjacken und Orden an den Revers. Kollokation: etw. ans Revers stecken …   Extremes Deutsch

  • Revérs — (lat.), die Kehr , resp. Wappenseite der Münzen, entgegengesetzt der Vorderseite oder dem Avers. Auf sehr alten Münzen wird die Rückseite angedeutet durch ein Quadratum incusum, oder durch ein Attribut des auf der Vorderseite dargestellten Gottes …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Revers — (v. lat.), 1) jede schriftliche Versicherung, worin Jemand die Übernahme einer Verbindlichkeit für die Zukunft entweder unbedingt od. wenn gewisse Voraussetzungen eintreten, übernimmt; daher Reversalien (lat. Reversales sc. literae), die Urkunde …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Revers — Revers, lat. deutsch, Verwahrungsschein, schriftliche Versicherung, daß eine gewisse Handlung die Rechte eines andern nicht beeinträchtigen soll, namentlich, daß aus einer Begünstigung (z.B. bei Wegen, Benutzung von Brunnen etc.) kein… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Revérs — (lat.), schriftliche Gegenverpflichtung, Angelöbnis, dieses oder jenes zu leisten oder zu unterlassen; im Gegensatz von Avers (s.d.) die Rückseite einer Münze; an Herrenröcken: der Um oder Aufschlag; in Festungen: die dem feindlichen Feuer… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Revers — Aufschlag; Fasson * * * Re|vers [rə vɛ:ɐ̯], das; [rə vɛ:ɐ̯(s)], [rə vɛ:ɐ̯s]: (mit dem Kragen eine Einheit bildender) Aufschlag vorn an Jacken und Mänteln: der Anzug hat schmale Revers. * * * Re|vers I 〈[rəvɛ:r] n. od. m., österr. nur m.; [ vɛ:rs] …   Universal-Lexikon

  • Revers (Medizin) — Ein Revers ist allgemein ein „Verpflichtungsschein“ [1], in der Medizin wird dieser Begriff im Rahmen der dauerhaften oder zeitweiligen Verweigerung einer medizinischen Behandlung („Entlassung oder Beurlaubung gegen ärztlichen Rat“, „Entlassung… …   Deutsch Wikipedia