Rheinweide, die


Rheinweide, die

Die Rheinweide, plur. die -n, in einigen Gegenden, ein Nahme des schwarzen Pappelbaumes, Populus nigra L. weil er gern an den Rheinen oder Bächen wächst. Die Rainweide, Ligustrum L. muß damit nicht verwechselt werden.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rheinweide — Rheinweide, 1) ist Ligustrum vulgare; 2) die schwarze Pappel …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Rainweide, die — Die Rainweide, plur. die n, ein Strauch, welcher schwarze, bitterlich süße Beeren trägt, welche im gemeinen Leben Hundsbeeren genannt werden; Ligustrum vulgare L. Hartriegel, wegen seines harten Holzes, daher er auch Beinholz und verderbt… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Reinweide, die — Die Reinweide, S. Rainweide und Rheinweide …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Pappel (2), die — 2. Die Pappel, plur. die n, ein Baum, Populus L. welcher auch Pappelbaum genannt wird. Man hat verschiedene Arten desselben. 1) Die schwarze Pappel, der schwarze Pappelbaum, die Pappelweide, von welcher die Italiänische Pappel eine bloße Abart… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart