Riffeln


Riffeln

Riffeln, verb. reg. act. welches das Iterativum, so wohl von raffen und raufen, als auch von reifen, und endlich von reiben ist. 1) Von raffen und raufen, wo es besonders in der Landwirthschaft üblich ist, die Samenknospen von dem getrockneten Flachse vermittelst der Raufe oder Riffel abraufen. Den Flachs riffeln. Nieders. repen, repeln, reppen. S. Raufen. 2) Von reisen, Reife, d.i. Furchen, machen, mehrere und kleine Furchen in einem Dinge machen. Eine Säule riffeln. Eine geriffelte Büchse, eine gezogene. Nieders. riseln, Engl. to rivel, im Schwed. reffla. Im Holländ. ist daher Ruyffel und im Engl. Rivel eine Runzel. In einigen Gegenden lautet es auch reifeln, S. dasselbe und Reisen. 3) Von reiben, oft und viel reiben, wo es im gemeinen Leben hin und wieder vorkommt, besonders bey einigen Handwerkern, von einer Art des Feilens, welche wegen der Beschaffenheit des Gegenstandes mehr ein Reiben ist, S. Riffeleisen und Riffelfeile. Das Holz hat sich abgeriffelt, der Zeug hat sich durchgeriffelt. Jemanden riffeln, figürlich, im gemeinen Leben, ihn durch Verweise u.s.f. gewitziget und gesittet zu machen suchen. So auch das Riffeln.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Riffeln — Riffeln, 1) so v.w. Rassen, Raufen u. Reiben; 2) so v.w. Befeilen; 3) Furchen in etwas machen; 4) einen derben Verweis geben …   Pierer's Universal-Lexikon

  • riffeln — rịf|feln 〈V. tr.; hat〉 1. mit Riffeln, Rillen versehen 2. Flachs riffeln kämmen, um die Samenkapseln von den Halmen zu entfernen 3. 〈Tech.〉 aufrauen * * * rịf|feln <sw. V.; hat: 1. mit ↑ Riffeln (1) versehen: ein Verfahren, um Glas zu r.;… …   Universal-Lexikon

  • Riffeln — * Einen riffeln. Ich will ihn schon riffeln, durchziehen. Prof. Baumgarten (Kremsmünster) schreibt mir aus Oberösterreich: »Leute, welche an dem Riffel vorübergehen, werden ohne Unterschied des Standes ›ausgeschrien‹, d.i. wirklicher oder… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • riffeln — riffele …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • riffeln — rịf|feln ([Flachs] kämmen; aufrauen; mit Riefen versehen); ich riff[e]le …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Mehlfabrikation — Mehlfabrikation. Die Verwandlung der Getreidekörner in Mehl durch Mahlen. Hauptsächlich zur Vermahlung kommende Getreidearten sind Weizen und Roggen. Durch die Reinigungsmaschinen für Getreide (s. Bd. 4, S. 455) befreit man dieses zunächst von… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Riffelung — Rịf|fe|lung, die; , en: 1. a) <o. Pl.> das ↑ Riffeln (1): die maschinelle R. von Blech; b) Gesamtheit von ↑ Riffeln (1) auf der Oberfläche von etw.: die Schalen dieser Tiere weisen eine zarte R. auf …   Universal-Lexikon

  • Mischen (Spielkarten) — Mischen von Karten (in „Riffle“ Technik) Als Mischen bezeichnet man die Erzeugung einer zufälligen Reihenfolge der Spielkarten eines Kartenspiels. Dem Mischen folgt oft das Abheben der Karten. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Riffle — Mischen von Karten (in Riffle Technik) Als Mischen bezeichnet man die Erzeugung einer zufälligen Reihenfolge der Spielkarten eines Kartenspiels. Dem Mischen folgt oft das Abheben der Karten. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Schienenschleifwagen — Die derzeit modernste Schienenfräse: SF 03 FFS U Bahn Schienenfräszug SFU 04 Ein Schleifwagen (auch Schienenschleifwagen) ist ein bei Eisen und …   Deutsch Wikipedia