Auflehnen


Auflehnen

Auflêhnen, verb. reg. act. 1) Auf etwas lehnen, d.i. stützen, als ein Reciprocum. Sich auflehnen. Sich mit dem Arme auflehnen. 2) Sich in die Höhe lehnen, sich bäumen; eigentlich von einem widerspänstigen Pferde. Das Pferd lehnt sich auf. Figürlich auch von einer jeden thätigen Widersetzlichkeit. Sich wider seinen rechtmäßigen Herren auflehnen.


Lehnt sich das Laster auf, alsdann ist Strafen Pflicht,

Weiße.


Sich einem auflehnen, wie bey dem Opitz vorkommt, für wider ihn, ist im Hochdeutschen ungewöhnlich. Im Oberdeutschen lautet dieses Verbum aufleinen.

Daher die Auflehnung in allen obigen Bedeutungen.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • auflehnen, — auflehnen, ich: rebellieren, ↑revoltieren …   Das große Fremdwörterbuch

  • auflehnen — Vsw, auch Vswrefl std. (13. Jh.), mhd. ūfleinen Stammwort. Entwickelt aus sich aufrichten die heutige Bedeutung. Zur Form s. lehnen1. deutsch s. lehnen1 …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • auflehnen — 1↑ lehnen …   Das Herkunftswörterbuch

  • auflehnen — sich auflehnen einen Aufstand machen, sich empören, [heftigen] Widerstand leisten, meutern, opponieren, sich wehren, sich widersetzen; (geh.): aufbegehren; (bildungsspr.): rebellieren, revoltieren; (ugs.): auf die Barrikaden gehen/steigen. * * *… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • auflehnen — auf·leh·nen, sich (hat) [Vr] 1 sich (gegen jemanden / etwas) auflehnen sich weigern, einen Zustand zu akzeptieren (und Widerstand dagegen leisten): sich gegen die Eltern, sich gegen die Unterdrückung einer Minderheit auflehnen 2 sich (auf etwas… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • auflehnen — erheben; protestieren; aufbegehren; rebellieren; widersetzen; opponieren; sträuben; aufbäumen; rebellieren; revoltieren * * * auf|leh|nen [ au̮fle:nən], lehnte auf, aufgelehnt <+ sich> …   Universal-Lexikon

  • auflehnen — auf|leh|nen, sich …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Auflehnen — * Hä let sich auf bi e fauler Schaffer (Schäfer). (Henneberg.) …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • auflehnen, sich — sich auflehnen V. (Aufbaustufe) einer Sache oder jmdm. Widerstand leisten Synonyme: sich aufbäumen, sich empören, sich widersetzen, sich wehren, aufbegehren (geh.), rebellieren (geh.), revoltieren (geh.) Beispiel: Das Volk hat sich gegen die… …   Extremes Deutsch

  • aufbäumen — auflehnen * * * auf|bäu|men [ au̮fbɔy̮mən], bäumte auf, aufgebäumt <+ sich>: 1. sich auf die hinteren Beine stellen und aufrichten: das Pferd bäumte sich auf. Syn.: sich ↑ aufrichten, sich ↑ erheben. 2. entschieden, empört Widerstand… …   Universal-Lexikon