Aufstürzen


Aufstürzen

Aufstürzen, verb. reg. act. 1) Auf etwas stürzen oder decken. Den Deckel aufstürzen, auf den Topf. Die Haube aufstürzen, sie in der Geschwindigkeit und ohne Ordnung aufsetzen. 2) In die Höhe stürzen oder stellen. Die abgewaschenen Teller aufstürzen, in den Küchen. So auch die Aufstürzung.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Halde — Halde, geneigte, abhängige Seite eines Berges, Berghang; bei Berg oder Hüttenwerken, chemischen Fabriken etc. eine Aufschüttung von in der Regel tauben Gesteinsmassen (Bergen), Schlacken, Fabrikrückständen, Asche in der Nähe des Schachtes oder… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bestandstürzen — Bestandstürzen, im Bergbau, das Aufstürzen von Vorräten auf Lagerräume, kommt häufig vor, z.B. bei Kohlengruben, wenn die Produktion sich nicht vollständig dem erheblichen Wechsel des Verkaufs anpassen kann, auch bei manchen Erzgruben, wenn die… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Stürzen — Stürzen, verb. regul. welches in doppelter Gestalt üblich ist. I. Als ein Neutrum mit dem Hülfsworte seyn. 1. Plötzlich und mit großer Heftigkeit fallen. Das Pferd stürzt. Mit dem Pferde stürzen, von dem Reiter. Zu Boden stürzen. Der Hirsch… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart