Schwippe, die


Schwippe, die

Die Schwippe, plur. die -n, nur in den gemeinen Sprecharten, ein Intensivum von dem Nieders. Schwepe, Hochdeutsch Schwefze, Schweif. An den Angelruthen wird die oberste biegsame Ruthe, woran sich die Angelschnur befindet, die Schwippe genannt. An den Peitschen ist es der angedrehete dünne äußerste Theil; die Schmicke, Schwicke.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schwippe — Schwippe,die:⇨Peitsche(1) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Schwippe — Gewässerkennzahl DE: 2384484 Lage Baden Württemberg; Deutschland Flusssystem Rhein …   Deutsch Wikipedia

  • Schwippe — Schwippe, der oberste biegsame Theil der Angelruthe, woran sich die Angelschnur befindet; an der Peitsche der angedrehte äußerste dünne Theil …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Schwippe — Schwịp|pe 〈f. 19; veraltet; noch mdt.〉 schwingendes Ende, federnder Teil (einer Gerte, Peitsche) * * * Schwịp|pe, die; , n [mhd. (md.) swippe, zu ↑schwippen (1), eigtl. = die Wippende] (landsch.): Peitsche …   Universal-Lexikon

  • Schwippe — Schwịp|pe, die; , n (landschaftlich für biegsames Ende; Peitsche) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Ruthe, die — Die Ruthe, plur. die n, Diminut. das Rüthchen, Oberd. Rüthlein, ein Wort, welches eigentlich einen jeden langen, dünnen und gemeiniglich schwanken oder biegsamen Körper bedeutet. 1. Überhaupt, wo es doch nur auf einige einzelne Fälle… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Schwepe, die — Die Schwêpe, in Niederdeutschen eine Peitsche. S. Schwippe …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Sindelfingen-Goldberg — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Dätzingen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Döffingen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia