Seekarte, die


Seekarte, die

Die Seekarte, plur. die -n, eine Karte, auf welcher die Wasserfläche des Meeres oder eines Theiles desselben, mit allem, was sich auf derselben zeiget, abgebildet ist, zum Unterschiede von einer Landkarte.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Seekarte — Seekarte, zur Navigierung dienende Karten, welche – analog den Landkarten – entweder als Uebersichtskarten kleinsten Maßstabes (1 : 1–2 Millionen) ganze Meeresgebiete oder als Segelkarten (Küstenkarten) und Spezialkarten (Pläne) in …   Lexikon der gesamten Technik

  • Die Maske des Dimitrios — ist ein Roman des britischen Autors Eric Ambler. Das Buch wurde erstmals 1939 unter dem Titel The Mask of Dimitrios veröffentlicht. Die erste deutsche Übersetzung von Mary Brand erschien 1950 im Nest Verlag, Nürnberg. Eine von Walter Hertenstein… …   Deutsch Wikipedia

  • Seekarte — Ausschnitt einer elektronischen Seekarte der Beringstraße Eine Seekarte ist eine Karte, die für die Schifffahrt die Seewege und Küsten, Untiefen, Seezeichen, Fahrrinnen etc. von einem bestimmten Seegebiet (z. B. Nordsee) darstellt. Die …   Deutsch Wikipedia

  • Seekarte — See|kar|te 〈f. 19〉 Karte von Meeren mit Küstenstreifen u. Angaben über Tiefe, Strömungen, Bodenbeschaffenheit, Seezeichen usw., nautische Karte * * * See|kar|te, die: nautischen Zwecken dienende ↑ Karte (6) mit Angaben für die Navigation. * * *… …   Universal-Lexikon

  • Seekarte — (nautische Karte, fruher auch Admiralitatskarte), Karte fur die Schifffahrt, hergestellt von Marineamtern oder zivilen Seeamtern, in Deutschland vom Deutschen Hydrographischen Institut (seit 1.7.1990 das Bundesamt fur Seeschifffahrt und… …   Maritimes Wörterbuch

  • Die Reise ins Glück — Dieser Artikel wurde wegen inhaltlicher Mängel auf der Qualitätssicherungsseite der Redaktion Film und Fernsehen unter Angabe von Verbesserungsvorschlägen eingetragen. Beteilige Dich an der Verbesserung dieses Artikels und entferne diesen… …   Deutsch Wikipedia

  • Landkarte, die — Die Landkarte, plur. die n, Diminut. das Landkärtchen, Oberd. Landkärtlein. 1) In der weitesten Bedeutung, eine geographische Abbildung der Erdkugel, oder eines Theiles derselben; zum Unterschiede von einer Mondskarre. 2) In engerer Bedeutung,… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Paßkarte, die — Die Páßkarte, plur. die n, eine nur in der Niederdeutschen Schiffersprache übliche Benennung einer Landkarte, und besonders einer Seekarte. Entweder von passieren, reisen, oder auch von dem veralteten Paß, ein Zirkel, ein übereinstimmiges Maß,… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Seecharte, die — Die Seecharte, S. Seekarte …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Geschichte der Seekarte — Henry Abraham Châtelain: Nouvelle Carte pour conduire à la Connoissance de la Marine et à demontrer la plus part des Instrumens qui Servent à cet Art, Amsterdam 1719 (488 x 583 mm) Seekarten existieren in ihrer heutigen Form seit Ende des 18.… …   Deutsch Wikipedia