Augenpappel, die


Augenpappel, die

Die Augenpappel, plur. die -n, ein Nahme, welchen auch die Siegmarswurz, oder der Fellriß, Malva Alcea, L. wegen ihrer Wirkung in Augenkrankheiten, führet.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Siegmannswurz, die — Die Siegmannswurz, Siegmarwurz, oder das Siegmannskraut, Siegmarkraut, plur. inusit. ein Nahme derjenigen Pflanze, welche sonst auch Allermannsharnisch, Allium victorialis Linn. genannt wird, weil sie dem gemeinen Aberglauben zu Folge, fest und… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Malva — L. (Malve, Käsepappel), Gattung der Malvazeen, ein oder mehrjährige, behaarte oder später kahl werdende Kräuter mit gelappten oder eingeschnittenen Blättern, gestielten, einzeln oder wickelig verbunden in den Blattachseln stehenden, selten zu… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Fellriß, das — Das Fếllríß, des sses, plur. inus. eine Benennung verschiedener Pflanzen, welche wegen ihrer guten Wirkung wider die Felle der Augen in Ansehen stehen. 1) Der Rosenpappel, Alcea rosea L. 2) Der Sigmarswurz oder Augenpappel, Malva Alcea L. 3) Der… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart