Ausfleischen


Ausfleischen

Ausfleischen, verb. reg. act. von Fleische leer machen, in welchem Verstande die Weißgärber die Felle mit dem Fleischeisen ausfleischen. Aber niedrig und ungewöhnlich ist es, wenn Logau das Particip. Passiv. in figürlicher Bedeutung für mager gebraucht:


Um einen Sack voll Geld nahm Glaukus, wie ich meyne,

Sein ausgefleischtes Weib, den alten Sack voll Beine.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ausfleischen — Ausfleischen, so v.w. Aasen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • ausfleischen — aus|flei|schen <sw. V.; hat (Gerberei): (ein Fell) mit dem Ausfleischmesser von Fleischresten befreien, reinigen: Felle a.; ausgefleischte Felle …   Universal-Lexikon

  • Streichen — Streichen, 1) sich schnell über etwas hin od. von oben nach unten bewegen od. bewegen lassen; 2) die Segel, eine Raa, die Flagge streichen, dieselbe herunter lassen (vgl. Kardeele 2); jene, um den Lauf des Schiffes zu unterbrechen, diese, um ein… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Fehlschnitt — Fehlschnitt, 1) wenn ein Schnitt von der Zeichnung abweicht, od. davon etwas wegnimmt; 2) wenn beim Ausfleischen eines Thieres ein Schnitt in das Fell kommt …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Gerberei — Gerberei, die Kunst, die Felle der Thiere in Leder zu verwandeln, d.h. dieselben so zuzubereiten, daß sie geschmeidig werden u. der Fäulniß lange widerstehen. Die G. zerfällt in die G. mit Lohe od. gleichwerthen Gerbestoffen, nämlich in die. Loh… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Leder — Leder, jener Teil der tierischen Haut, welcher durch Aufnahme der verschiedenartigsten Dinge, wie pflanzliche Gerbstoffe, Fette, Salze, Seifen u. dergl., aus dem leicht verweslichen Zustand der Rohhaut in einen Zustand größerer… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Ausfleischung — Aus|flei|schung, die; (Gerberei): das Ausfleischen …   Universal-Lexikon